Übersicht / Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. / Meldung vom 27.09.2022

Dienstag, 27. September 2022, 15:10 Uhr

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.

Pressemitteilung

Neu im BAH-Vorstand: Dr. Katja Pütter-Ammer, Dr. Theresa v. Fugler und Sebastian Wachtarz

Berlin – Auf der 68. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) sind heute Dr. Katja Pütter-Ammer, Geschäftsführende Gesellschafterin von MEDICE Arzneimittel Pütter, Dr. Theresa v. Fugler, General Manager Consumer Healthcare Germany von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und Sebastian Wachtarz, Mitglied der Geschäftsführung von AbbVie Deutschland in den Vorstand gewählt worden.

„Ich freue mich sehr, die Vorstandsarbeit mit den neuen Kolleginnen und dem Kollegen erfolgreich fortsetzen zu können“, kommentiert Jörg Wieczorek, Vorsitzender des BAH-Vorstandes, die Wahl. „Der BAH hat den wesentlichen strategischen Vorteil des 360 Grad-Blicks auf die gesamte Bandbreite der Arzneimittelversorgung. Das spiegelt sich auch im BAH-Vorstand wider. Wir werden gerade in angespannten Zeiten weiterhin daran arbeiten, die starke politische Interessensvertretung und das damit verbundene Serviceangebot im Sinne unserer Mitglieder in allen Bereichen auszuweiten.“

Der BAH-Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

Jörg Wieczorek von Hermes Arzneimittel ist Vorstandsvorsitzender. Seine Stellvertreter sind Dr. Günter Auerbach (Dr. Pfleger Arzneimittel), Tobias Boldt (Bayer Vital) und Dr. Traugott Ullrich (Dr. Willmar Schwabe). Jan Kuskowski (Queisser Pharma) agiert als Schatzmeister. Beisitzende sind Dr. Dorothee Brakmann (Janssen-Cilag), Stefan Brinkmann (Merz Therapeutics), Dr. Ralf Mayr-Stein (Mylan Germany), Dr. Katja Pütter-Ammer (MEDICE Arzneimittel Pütter), Henriette Starke (APOGEPHA Arzneimittel), Carsten Timmering (Dr. Loges + Co.), Dr. Theresa von Fugler (Sanofi-Aventis Deutschland GmbH) und Sebastian Wachtarz (AbbVie Deutschland).

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Arzneimittelindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 400 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die im BAH organisierten Unternehmen tragen maßgeblich dazu bei, die Arzneimittelversorgung in Deutschland zu sichern. So stellen sie fast 80 Prozent der in Apotheken verkauften rezeptfreien und fast zwei Drittel der rezeptpflichtigen Arzneimittel sowie einen Großteil der stofflichen Medizinprodukte für die Patientinnen und Patienten bereit.
Unter www.bah-bonn.de gibt es mehr Informationen zum BAH.