Übersicht / Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) / Meldung vom 28.09.2020

Montag, 28. September 2020, 15:03 Uhr

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB)

#VonUnsFürEuch – Meine Geschichte

Neue Kampagne des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V – DAAB zu mehr Öffentlichkeit für chronische Erkrankungen wie Asthma und Neurodermitis: Prominente berichten ihre persönlichen Geschichten!

Mönchengladbach – Manche Leiden können nur Betroffene von chronischen Erkrankungen nachvollziehen und die meisten Symptome solcher Krankheitsbilder stoßen in der Gesellschaft oftmals auf wenig Verständnis und Akzeptanz. Das mit Neurodermitis einhergehende ständige Verlangen, sich zu kratzen, oder die pausenlose Angst von Asthma-Betroffenen, nicht genug Luft zu bekommen, bestimmen den Alltag dieser Menschen – und das sind nur einige Symptome einer Vielzahl von weit verbreiteten chronischen Erkrankungen, mit denen sich Betroffene auseinandersetzen müssen. Der Austausch mit Gleichgesinnten hilft in der Regel am meisten, denn dabei herrscht von der ersten Sekunde an gegenseitiges Verständnis.

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) rückt chronische Krankheitsbilder ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Neurodermitis und Asthma treten häufig gemeinsam auf und das Gefühl vieler Betroffener, mit der Krankheit allein zu sein, soll aus der Welt geschafft werden. An die Stelle von Unsicherheit und Scham sollen ein neues Selbstbewusstsein und gesellschaftliche Akzeptanz treten.

Die Kampagne, die unter dem Hashtag #VonUnsFuerEuch läuft, thematisiert die Krankheitsbilder auf Augenhöhe. Betroffene wie du und ich erzählen ihre persönlichen Geschichten aber auch bekannte Sportler wie Anni Friesinger oder Thomas Rupprath oder die Rapperin Lumaraa thematisieren im Interview mit Moderatorin Laura Dahm, wie sie den Umgang mit der Krankheit gelernt haben und wie sich ihr Alltag von dem Nicht-Betroffener unterscheidet. Die Interviews sind emotional, ergreifend und ehrlich. Jede der Geschichten schafft es, durch eine authentische Darstellungsweise und mit Fragen, die unter die Haut gehen, den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Alle Mitwirkenden sind erleichtert, die Krankheit endlich öffentlich zu thematisieren, und sind sich über eins einig: Wenn es um Aufklärung über stigmatisierte Krankheitsbilder geht, gibt es keine falschen Fragen.

Mit dieser Kampagne schafft es der DAAB in Kooperation mit Sanofi Genzyme auch schwierigen Themen, die mit Vorurteilen behaftet sind, eine Plattform zu geben und Menschen mit diesen Krankheiten zusammenzubringen und stark zu machen. Erlebtes gemeinsam zu verarbeiten tut gut und stärkt die eigene Persönlichkeit. Auch Moderatorin Laura Dahm leidet seit ihrer Kindheit an Neurodermitis und Asthma. Sie betrachtet die Kampagne als kleine persönliche Reise und fasst ihre Erwartungen zusammen: „Für Betroffene von Neurodermitis und Asthma ist es unwahrscheinlich wichtig, in den Austausch zu treten, voneinander zu lernen und zu verstehen: Du bist nicht allein. Ich bin stolz, dass ich als Mitwirkende der Kampagne helfen kann, mit Vorurteilen über diese Krankheitsbilder aufzuräumen.“

Unterschiedliche Persönlichkeiten mit spannenden Geschichten, die unter die Haut gehen: #VonUnsFürEuch – meine Geschichte!

Das komplette Material zur Kampagne ist unter www.VonUnsFürEuch.de zu finden.