Übersicht / GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS / Meldung vom 24.09.2021

Freitag, 24. September 2021, 09:55 Uhr

GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS

GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS

"Neuordnung" der Gesundheitsangebote ist Gemeinschaftsaufgabe
GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS 2021 fordert Politik in Bund und Ländern zu konzertiertem Handeln auf

Hamburg – "Die dringend erforderliche Neuordnung der Gesundheitsangebote kann nur als Gemeinschaftsleistung gestemmt werden. Die Bundespolitik und die Politik in den Ländern müssen ein neues gemeinsames Zielbild verfolgen, um diese dringend notwendigen Entwicklungen möglich zu machen. Dabei gilt es, Planungs- und Finanzierungsinstrumente zu harmonisieren. Ein patientenorientiertes, weiterentwickeltes DRG-System in Richtung PRGs – Patient Related Groups – für Spezialleistungen, verknüpft mit Regionalbudgets für die Grundleistungen, ist dabei ein wichtiges Element. Aber auch die Ausrichtung der Krankenhausplanung auf Leistungen und Qualität ist erforderlich. Die Mitwirkung der Krankenhausgesellschaften und der Kassenärztlichen Vereinigungen ist ebenfalls unverzichtbar. Ja, auch die kommunalen Gebietskörperschaften müssen ein großes Interesse entwickeln, konstruktiv mitzuwirken, ganz im Interesse ihrer Bürger. Der anstehende Wandel ist eine gewaltige Aufgabe, an der sich die Gesundheitsanbieter und ihre Partner aus den Industrie- und Sozialunternehmen, auch aus Eigeninteresse, aktiv beteiligen sollten.“ Mit diesen Aussagen hat der Präsident des am 22. September 2021 zu Ende gegangenen GESUNDHEITS­WIRTSCHAFTSKONGRESSES ein zentrales Ergebnis der diesjährigen Tagung der Managerinnen und Manager und Unternehmerinnen und Unternehmer der Branche in Hamburg zusammengefasst. Zuvor hat der Kongress in seinen Diskussionen bei rund 40 Foren mit mehr als 200 Referentinnen und Referenten deutliche Worte zur aktuellen Situation gefunden. Prof. Lohmann dazu: „Es gibt Landstriche in Deutschland, da funktioniert unser Gesundheitssystem nicht mehr befriedigend. Zunehmend können in diesen Regionen Arztsitze nur noch sehr schleppend oder auch schon gar nicht mehr nachbesetzt werden. Die Krankenhäuser können das benötigte Personal nicht mehr in ausreichender Zahl und Qualität rekrutieren. Hier müssen zügig neue Angebotsstrukturen entwickelt werden, auch weil diese Probleme in immer mehr Regionen auftreten."

Die Kongresspräsidenten Prof. Heinz Lohmann und Senator a. D. Ulf Fink zeigten sich sehr erfreut, dass der GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS 2021 in Präsenz stattfinden konnte. Viele Besucherinnen und Besucher hätten sich in gleicher Weise geäußert. Leider seien nur 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort zulässig gewesen. Viele Interessierte hätten auf den Livestream verwiesen werden müssen.

Im kommenden Jahr wird der GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 20. und 21. September 2022 wieder in Hamburg stattfinden. Die Kongresspräsidenten haben die Verantwortlichen der Gesundheitsbranche bereits heute eingeladen und rechnen im nächsten Jahr wieder mit einem "vollen Haus".

Der Kongress zeichnet jedes Jahr aus der Fülle der Neuerscheinungen der Fachverlage eine Reihe von Büchern mit dem Label „BUCHTIPP GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS“ aus. In diesem Jahr sind das:

  • Das Krankenhaus verstehen – ein Unternehmen im Auftrag zur Daseinsvorsorge
    Martin Hansis und Dorothea Hansis im Kohlhammer Verlag
  • Pflegende und Ärzte – Kommunikation auf Augenhöhe
    Herausgegeben von Anna Mahnke und Prof. Dr. Martina Müller-Schilling in der Schlüterschen Verlagsgesellschaft
  • Zukunft der Gesundheitsversorgung – Vorschläge und Konzepte aus Perspektive der stationären Leistungserbringer
    Herausgegeben von Benedikt Simon und Nicolas Krämer bei Springer Gabler
  • Zukunft Gesundheit – regional, vernetzt, patientenorientiert
    Herausgegeben von Rolf Stuppardt und Dr. Helmut Hildebrandt im medhochzwei Verlag
  • Kooperative Versorgungsformen – Chance für den ländlichen Raum
    Herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Hellmann in der Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage
  • Perspektive Gesundheit 2030
    Herausgegeben von Jens Baas in der MWV Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft
  • Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit – Psychosoziale Unterstützung von Behandelnden
    Herausgegeben von Reinhard Strametz und dem Aktionsbündnis Patientensicherheit im Kohlhammer Verlag
  • Was die PDL wirklich braucht – Neue Lösungen für richtig gute Arbeitsbedingungen
    Birger Schlürmann in der Schlüterschen Verlagsgesellschaft
  • Hospital 4.0 – Schlanke, digital-unterstützte Logistikprozesse in Krankenhäusern
    Herausgegeben von Henner Gimpel und Jürgen Schröder bei Springer Gabler
  • Innovationsfonds – Transfer in die Regelversorgung. Zwischenbilanz, Best Practice-Beispiele & Handlungsempfehlungen
    Herausgegeben von Roland Engehausen und Prof. Dr. Stefanie Scholz im medhochzwei Verlag
  • Workflow-Management Exzellenz-Modell, Band 4: Kennzahlen zur Steuerung
    Herausgegeben von Prof. Dr. Michael Greiling in der Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage
  • Future Skills in Medizin und Gesundheit – Kompetenzen. Stärken. Menschen
    Herausgegeben von David Matusiewicz und Jochen A. Werner in der MWV Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft

Aktuelle Informationen zum GESUNDHEITS­WIRTSCHAFTS­KONGRESS 2021 finden Sie unter: www.gesundheitswirtschaftskongress.de