Übersicht / jameda GmbH / Meldung vom 12.07.2021

Montag, 12. Juli 2021, 16:40 Uhr

jameda GmbH

Presse-Update

Nutzung der Videosprechstunde hat sich vervierzigfacht

München – Die Corona-Pandemie hat der jameda Videosprechstunde einen Nachfrage-Boom beschert. Aktuelle Zahlen belegen, dass die digitale Verbindung zwischen Ärzt*innen und Patient*innen aus Arztpraxen kaum mehr wegzudenken ist: Im Zeitraum März 2020 bis Juni 2021 hat sich die Zahl der die Videosprechstunde nutzenden Ärzt*innen im Vergleich zu Vor-Corona (März 2018 bis Juni 2019) nahezu vervierzigfacht. Ein Trend, der nicht nur auf den harten Corona-Lockdown zurückzuführen ist, denn die Anzahl der durchgeführten Videosprechstunden von März 2021 bis Juni 2021 ist im Vergleich zu Beginn von Corona (März 2020 bis Juni 2020) konstant geblieben. Vor allem Allgemeinmediziner*innen, Psychotherapeut*innen, Internist*innen, plastisch & ästhetische Chirurg*innen und Zahnärzt*innen setzten die Videosprechstunde während der Corona-Pandemie ein.

jameda CEO Dr. Florian Weiß verdeutlicht den Stellenwert der Videosprechstunde: „Die hohe Nachfrage unserer Videosprechstunde über den harten Lockdown hinaus zeigt die fortschreitende Akzeptanz digitaler Kontaktmöglichkeiten. Ich bin davon überzeugt, dass auch nach der Pandemie Ärzt*innen und Patient*innen zunehmend auch über digitale Kanäle miteinander in Verbindung treten und die Arzt-Patienten-Beziehung hierdurch enorm an Qualität gewinnen wird.“

Alle wichtigen Informationen rund um die jameda Videosprechstunde sind hier zu finden.

Über die jameda GmbH:

Patient*innen und Ärzt*innen auf digitalem Wege einfach, schnell und passgenau zu verbinden, ist das Ziel von jameda. Dazu bietet jameda Angebote für den digitalen Arzt-Patienten-Kontakt – von der Suche nach dem passenden Arzt/der passenden Ärztin, über die von der Stiftung Warentest mit 1,9 und der Bestnote hilfreich („test“-Ausgabe 01/2021) ausgezeichneten Online-Terminvereinbarung, bis hin zum virtuellen Arztbesuch per Videosprechstunde. Darüber hinaus stellt jameda mit ihrem Produkt patientus auch medizinischen Institutionen und Kliniken, Krankenkassen sowie Medizinischen Versorgungszentren eine sichere Videokommunikationslösung bereit. Mehr als 6 Mio. Patienten vertrauen diesen Services jeden Monat. Damit ist jameda Deutschlands größte Arzt-Patienten-Plattform.

Bei der Arztsuche helfen die Empfehlungen anderer Patient*innen, die von den Ärzt*innen bereitgestellten Informationen sowie umfangreiche Filtermöglichkeiten. Nach erfolgreicher Arztsuche können Patient*innen auf jameda bei zahlreichen Ärzten ihren nächsten Termin – für einen persönlichen Arztbesuch in der Praxis oder eine Videosprechstunde – ganz einfach 24/7 direkt online vereinbaren. Ärzt*innen haben die Möglichkeit, ihre Praxis auf jameda vorzustellen und umfassend über ihr Leistungsspektrum zu informieren. Zudem können sie ihr Terminmanagement mit dem jameda Terminkalender optimieren und ihren Patient*innen eine Online-Terminbuchung ermöglichen – auch für Videosprechstunden. Datenbasis bilden bundesweit rund 275.000 Ärzt*innen und weitere andere Heilberufler*innen. jameda ist ein Unternehmen der Hubert Burda Media.