Übersicht / Vincera Klinik Burg Wernberg GmbH / Meldung vom 07.04.2020

Dienstag, 07. April 2020, 10:01 Uhr

Vincera Klinik Burg Wernberg GmbH

Pressemitteilung

Ohne Burnout durch die Homeoffice-Zeit!

Würzburg, Gmund, Offenburg – Sebastian Wächter, care + work und die Vincera-Kliniken starten Initiative mobilework.zone für gesundes Arbeiten und bessere Vereinbarkeit von Familie, Pflege & Beruf in Zeiten der Corona-Pandemie

Lagerkoller, E-Mail-Flut, und Versorgung der Familie. Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen: „Von heute auf morgen wurden bei vielen die Arbeits-, Wohn- oder Gästezimmer plötzlich zum Homeoffice. Darauf war kaum jemand räumlich und technisch vorbereitet. Noch weniger darauf, was es bedeutet, von zuhause aus seiner täglichen Arbeit nachzugehen, Telefonkonferenzen oder Video-Meetings durchzuführen und nebenher auch noch die Kinder oder die hilfs- und pflegebedürftigen Angehörigen zu betreuen“, sagt Mona Griesbeck, Initatorin und Geschäftsführerin von care + work. Deshalb haben sich care + work, die Vincera-Kliniken sowie Speaker und Coach Sebastian Wächter zu einer Initiative zusammengetan: „Mit mobilework.zone möchten wir eine Plattform schaffen, die in diesen fordernden Zeiten Unternehmen und deren Mitarbeitenden Mehrwert im Bereich New Work und mobiles Arbeiten schafft“, so Cornelia Wanke, zuständig für Strategie und Kommunikation bei den Vincera-Kliniken.

„Wir möchten Ihnen an dieser Stelle in den kommenden Tagen Tipps und Tricks an die Hand geben, wie Sie im Homeoffice und mobil gesund arbeiten können – physisch und mental“, ergänzt der querschnittsgelähmte Redner Sebastian Wächter, dessen Kernthema der richtige Umgang mit Veränderung ist: Eigens für mobilework.zone hat er eine Serie von Videobotschaften aufgelegt, die kostenlos zur Verfügung stehen. Ergänzend hierzu bietet Sebastian Wächter vertiefende Webinare und digitale Vorträge an, die er speziell für die Problemstellungen der jeweiligen Unternehmen entwickelt.

Darüber hinaus stellen die Vincera-Kliniken ab sofort für stark belastete Beschäftigte ein Kurzinterventions-Programm zur Verfügung: „Auch in der Zeit der Corona-Pandemie kümmern sich unsere Ärzte und Psychotherapeuten sowie die Pflegekräfte intensiv um sie“, sagt Berthold Müller, Geschäftsführer der Vincera-Kliniken: „Wir möchten besonders in Zeiten der Krise für Sie und Ihre Beschäftigten da sein!“

Nicht zuletzt zeigt care+work die vielfältigen Möglichkeiten auf, wie Mitarbeitende bei akuten Problemen mit der Vereinbarkeit von Familie, Pflege & Beruf vom Arbeitgeber steuerlich gefördert oder sogar kostenfrei unterstützt werden können und welche Hilfen von Dritter Seite zur Verfügung stehen.

Denn das ist das Ziel der Initiatoren von mobilework.zone: „Wir wünschen nicht nur, dass Sie diese Situation medizinisch und ökonomisch bestmöglich durchstehen. Wir setzen uns dafür ein, dass Sie in diesen Zeiten einen großen Sprung nach vorne machen können. Mit mentaler und physischer Stärke verschaffen sich Ihre Beschäftigten und Sie einen großen strategischen Vorteil – das ist unsere Mission.“