Übersicht / jameda GmbH / Meldung vom 28.11.2018

Mittwoch, 28. November 2018, 13:44 Uhr

jameda GmbH

PRESSEMITTEILUNG

Online-repräsentative Studie mit 1.000 Teilnehmern zeigt:
Patienten suchen Ärzte mit passgenauer Spezialisierung

München – 28.11.2018

+++ Fast 80 % der Befragten möchten zum passenden Spezialisten

+++ Besonders Frauen und älteren Menschen ist die Spezialisierung ihres Arztes wichtig

+++ Vor allem Erfahrungsberichte anderer Patienten helfen bei der Arztsuche

Patienten legen großen Wert auf die Spezialisierung ihres Facharztes. Das zeigt eine aktuelle online-repräsentative Patientenstudie von Research Now im Auftrag von jameda, Deutschlands größter Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine unter 1.000 Teilnehmern. Demnach geben fast 80 Prozent der Patienten an, dass es ihnen wichtig ist, dass ihr Arzt genau auf ihr Anliegen spezialisiert ist. Zum Beispiel wünschen sie sich im Falle eines Bandscheibenvorfalls einen Orthopäden, der genau auf die Behandlung dieses Leidens spezialisiert ist. Besonders Frauen (81 %) legen mehr Wert auf die Spezialisierung als Männer (74 %). Ebenso halten ältere Menschen diesen Faktor für wichtiger (84 % in der Altersgruppe zwischen 55-65 Jahre) als Jüngere (68 % bei den 16- bis 24-Jährigen).

Erfahrungsberichte von Patienten und Empfehlungen der Ärzte als wichtigste Hilfestellung bei der Arztsuche

Fragt man nach den hilfreichsten Faktoren für die Suche nach dem passenden Arzt, stehen Erfahrungsberichte anderer Patienten mit fast 60-prozentiger Zustimmung an der Spitze. Auffällig ist, dass besonders den höher Gebildeten die Erfahrungsberichte anderer Patienten für die Arztsuche wichtig sind (63 % im Vergleich zu 52 % bei den niedriger gebildeten Teilnehmern)[1]. Auf Platz zwei der hilfreichsten Arztsuche-Faktoren stehen die Empfehlungen anderer Ärzte (55 %). Diese werden den Patienten mit zunehmendem Alter immer wichtiger: So geben 50 Prozent der 16- bis 24-Jährigen an, dass ihnen Empfehlungen anderer Ärzte bei der Arztsuche helfen, bei den 55- bis 65-Jährigen sind es bereits 61 Prozent. Ebenfalls von großer Bedeutung für die Suche nach dem passenden Arzt sind die Angaben der Ärzte zu ihren Spezialisierungen (53 %). Damit zeigt sich der hohe Stellenwert, den ausführliche Informationen über einen Arzt für Patienten haben. Informationen zum Erfolg einer Behandlung bei anderen Patienten (46 %) sowie Fallzahlen zu den durchgeführten Behandlungen (42 %) stehen im Ranking der hilfreichsten Arztsuche-Faktoren auf den Plätzen vier und fünf. Etwas weniger hilfreich werden hingegen Informationen zu Zertifikaten (29 %), zur Ausstattung der Praxis (25 %) sowie zu Fachartikeln des jeweiligen Arztes (14 %) angesehen.

Um Arzt und Patient noch passgenauer zueinander zu führen und allen Ärzten die Möglichkeit zu geben, sich noch besser als Experten zu positionieren, hat jameda bereits Anfang des Jahres zusätzlich zur Facharztsuche die Suche nach Erkrankungen und Behandlungen eingeführt. In diese fließen neben den Erfahrungsberichten der Patienten weitere Qualitätsindikatoren wie die Empfehlungen der Ärzte, die Behandlungsgründe und die von den Ärzten selbst hinterlegten Leistungen ein. Für die Entwicklung der neuen Arztsuche stand jameda u. a. mit Vertretern von Ärzten, Patienten, Kassenärztlicher Vereinigungen und Krankenkassen im Dialog.
Mehr Informationen zur neuen jameda Arztsuche: www.jameda.de/die-neue-arztsuche

Über die Studie:
Wie finden Patienten den passenden Arzt? Welchen Nutzen sehen sie in einer Online-Terminvergabe? Und wie zufrieden sind sie mit dem deutschen Gesundheitssystem? Diesen Fragestellungen ist das Marktforschungsinstitut Research Now im Auftrag von jameda für die vorliegende Studie in einer Online-Befragung unter 1.000 Teilnehmern im Alter von 16-65 Jahren nachgegangen. Erhebungszeitraum war vom 21. bis 27. August 2018. Die Studie ist online-repräsentativ.

Über die jameda GmbH:
jameda ist Deutschlands größte Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine. 6 Mio. Patienten suchen jeden Monat auf jameda nach dem passenden Arzt für ihr individuelles Anliegen. Dabei helfen ihnen die Empfehlungen anderer Patienten, die von den Ärzten bereitgestellten Informationen sowie zahlreiche Filtermöglichkeiten. Nach erfolgreicher Arztsuche können Patienten auf jameda bei zahlreichen Ärzten ihren nächsten Termin ganz einfach 24/7 direkt online vereinbaren. Zudem gehört seit 2017 die Patientus GmbH zu jameda, so dass Patienten auch Online-Videosprechstunden auf jameda online buchen können.

Ärzte haben die Möglichkeit, ihre Praxis auf jameda vorzustellen und umfassend über ihr Leistungsspektrum zu informieren. Datenbasis bilden bundesweit rund 275.000 Ärzte und andere Heilberufler. jameda ist eine 100-prozentige Tochter der Burda Digital GmbH.

[1] Als höher gebildet zählen für die vorliegende Studie die Teilnehmer mit mindestens einer Fachhochschulreife. Als niedriger gebildet die Teilnehmer mit maximal einem Realschulabschluss.