Übersicht / Verband medizinischer Fachberufe e.V. / Meldung vom 27.04.2016

Mittwoch, 27. April 2016, 14:01 Uhr

Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Personalveränderungen im Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Personalveränderungen im Verband medizinischer Fachberufe e.V.
Bundeshauptversammlung tagte am 23. und 24. April in Kassel

Kassel / Eppstein – 27.04.2016. Mit Neu- bzw. Nachwahlen haben sich das Präsidium und zwei Referatsleitungen des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. auf der Bundeshauptversammlung (BHV) am Wochenende in Kassel neu aufgestellt.

Nach 14 Jahren Amtszeit war Sabine Ridder als Präsidentin zurückgetreten, um sich auf eine neue berufliche Herausforderung zu konzentrieren. Sie wurde herzlich von den Anwesenden verabschiedet.

Als Präsidentin führt Carmen Gandila das nunmehr zweiköpfige Präsidium, Vizepräsidentin bleibt Gabriele Leybold. Carmen Gandila war im September 2014 kommissarisch in das Amt der Vizepräsidentin, Ressort Tarifpolitik, gewählt worden. Die gelernte Medizinische Fachangestellte aus Ingolstadt sieht den Schwerpunkt ihrer Arbeit in der leistungsgerechten Entlohnung aller vertretenen Berufsangehörigen. Mit der Änderung der Zusammensetzung des Präsidiums wurde die Ressortbindung an das Amt aufgehoben.

Neu in der Struktur des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. ist das Referat Zahntechniker/innen. Als dessen erste Leiterin wählten die Mitglieder der BHV Karola Krell, Zahntechnikerin und Zahnmedizinische Fachangestellte aus Augsburg. Ihr Stellvertreter ist Werner Baumann, Zahntechnikermeister aus Nürnberg. Seit 2010 können auch angestellte Zahntechniker/innen Mitglied im Verband medizinischer Fachberufe e.V. werden. Ziel der neuen Referatsleitung ist es, den Verband unter den Berufsangehörigen und den Arbeitgebervertretern bekannt zu machen und ihn als starke gewerkschaftliche Interessenvertretung zu etablieren.

Nachgewählt wurde außerdem die stellvertretende Referatsleitung für Medizinische Fachangestellte. Michael Hiebl, Medizinischer Fachangestellter aus Ingolstadt, der diesen Posten seit 2012 bekleidete, hatte seine Tätigkeit auf Bundesebene beendet. Seine Nachfolgerin ist Anita Marini, Medizinische Fachangestellte aus der Nähe von Braunschweig.

Hannelore König, 1. geschäftsführende Vorsitzende: „Als Präsidentin hat Sabine Ridder in ihrer Amtszeit viel für unsere Berufe und den Verband erreicht. Dafür danken wir ihr ganz herzlich und werden ihre Ziele fortsetzen. Wir danken ebenso Michael Hiebl für sein ehrenamtliches Engagement und freuen uns, dass er uns als stellvertretender Vorsitzender im Landesverband Süd erhalten bleibt. Gleichzeitig begrüßen wir alle, die sich neuen Aufgaben gestellt haben. Es sind keine leichten Herausforderungen, aber wir werden sie im Team meistern.“

Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. wurde 1963 gegründet. Als unabhängige Gewerkschaft vertritt er die Interessen von Medizinischen, Zahnmedizinischen und Tiermedizinischen Fachangestellten sowie angestellten Zahntechniker/innen.

Mehr Infos: www.vmf-online.de