Übersicht / Andreae-Noris Zahn AG / Meldung vom 06.06.2008

Freitag, 06. Juni 2008, 15:42 Uhr

Andreae-Noris Zahn AG

Verbands-Vorstand für weitere 2 Jahre bestätigt / Sicherung des Vertriebsweges Großhandel als Kernaufgabe

Pharma-Großhandel setzt weiter auf Vollversorgung und Kontinuität

Frankfurt/Dresden – Der Vorstand des Bundesverbandes des pharmazeutischen Großhandels (PHAGRO) e.V. ist für weitere zwei Jahre gewählt worden. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am heutigen Freitag in Dresden bescheinigten die Vertreter der 15 Mitgliedsfirmen ihrem neunköpfigen Vorstand eine „hervorragende Leistung“ und gaben ihm den Auftrag, sich zukünftig weiterhin für die Sicherung des Vertriebsweges Großhandel im Arzneimittelmarkt einzusetzen. Zusätzlich in den Vorstand gewählt wurde der Vorstandsvorsitzende der NOWEDA, Wilfried Hollmann. In ihren Ämtern bestätigt wurden Dr. Thomas Trümper (Vorsitzender des Vorstandes), Ulrich von der Linde (stellvertretender Vorsitzender), André Blümel, Lothar Jenne, Claus Kapferer, Ulrich Kehr, Raimund Pohl, Manfred Renner und Ralph D. Schüller.

„Mit Herrn Hollmann sind nun Vertreter aller großen Pharma-Großhändler im Vorstand vertreten“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas Trümper. „Dies spricht für die Geschlossenheit und gemeinsame Schlagkraft des Verbandes bei der Bewältigung der großen Aufgaben, die vor uns liegen“. So will der PHAGRO vor allem die Modifizierung der Arzneimittelpreisverordnung im Bereich der Großhandelsspanne erreichen, die einen fairen Wettbewerb im Arzneimittelvertrieb ermöglicht. Weiterhin unterstützt der Verband die Einführung von maschinenlesbaren Packungskennzeichen, die die Patienten effektiv vor Fälschungen schützen. Dabei sollen in einen zweidimensionalen Code die Pharma-Zentralnummer (PZN) sowie die Chargennummer, das Verfallsdatum und eine randomisierte Seriennummer integriert werden.

Ein weiteres wichtiges Thema für die kommenden Monate sei der Erhalt des Prinzips der Vollversorgung der Apotheken mit allen Medikamenten durch den pharmazeutischen Großhandels in Deutschland. „Das Vollsortiment und die Herstellerneutralität sind die zentralen Vorteile, die der vollversorgende Pharma-Großhandel gegenüber jeder anderen Vertriebsform zu bieten hat“, so Trümper. „Dieses Pfund müssen wir ausbauen und allen relevanten Partnern im Markt verdeutlichen“.

Über den PHAGRO

Im Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels – PHAGRO - e.V. sind alle herstellerneutralen pharmazeutischen Großhandlungen vertreten, die ein Vollsortiment führen und die flächendeckende Versorgung sicherstellen. Diese 15 Mitgliedsunternehmen beliefern 21.500 öffentliche Apotheken aus 109 Niederlassungen mit mehr als 60.000 Arzneimitteln und über 30.000 Produkten aus dem Rand- und Nebensortiment.

Pressekontakt

Bundesverband PHAGRO e.V. Bernadette Sickendiek (Sprecherin der Geschäftsführung)

Hauptstadtbüro Charlottenstraße 68 10117 Berlin Tel: (0 30) 201 88 – 448 Fax: (0 30) 201 88 – 333 bernadette.sickendiek@phagro.de http://www.phagro.de

Geschäftsstelle Savignystraße 55 60325 Frankfurt/M Tel: 0 69 / 97 58 76-0

Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten