Übersicht / DEXCEL PHARMA GmbH / Meldung vom 03.07.2007

Dienstag, 03. Juli 2007, 11:58 Uhr

DEXCEL PHARMA GmbH

Pressemitteilung

Pillenflut statt Pillenmangel

Alzenau – DEXCEL PHARMA, Rabattpartner der AOK, spricht inzwischen von einer Pillenflut, denn die dexcellenten Atid-Generika liegen beim Großhandel und bei DEXCEL Deutschland auf Lager. Seit Anfang Juni normalisiert sich die Situation: Die EDV-Umstellung ist vollzogen, die Verunsicherung schwindet, die neuen Arbeitsabläufe haben sich eingespielt und die Bestellmengen werden wieder auf eine bedarfsgerechte Versorgung reduziert. Lieferengpässe ausgeschlossen! Es ist mehr als ausreichend Ware am Markt, so dass kein Patient auf seine Atid-Generika verzichten muss.

Ein Beispiel: Im April hat DEXCEL 55.253 Packungen Captopril Atid an den Großhandel ausgeliefert, doch nur 24.300 Packungen wurden von den Apotheken nachgefragt. Im Mai sind sogar 60.689 Packungen Captopril Atid an den Großhandel gegangen, obwohl nur 42.900 Packungen von den Apotheken abgenommen wurden. In der ersten Junihälfte hat DEXCEL entsprechend der Bestellungen nur noch 11.654 Packungen Captopril Atid an den Großhandel geliefert, der nun beginnt den Lagerbestand abzubauen. Insgesamt betrachtet liegt aber ein Überschuss von 46.913 Packungen Captopril Atid beim Großhandel auf Lager.

Und dennoch wurde die Friedenspflicht bis Ende September verlängert, die es den Apothekern ermöglicht, Präparate zu substituieren, so dass nicht rabattgestützte Präparate abgegeben werden können - selbst wenn sehr viel Ware beim Großhandel vorrätig ist. Das bewirkt, dass die Kosteneinsparungen nicht zum vollen Tragen kommen, weil das Potential nicht ausgeschöpft wird. Immerhin ist jede dritte abgegebene Packung bereits ein rabattgestütztes Präparat. Bei manchen Wirkstoffen liegt der Marktanteil jedoch immer noch bei nur rund 10 %.

Dr. Peretz, Kopf der DEXCEL Deutschland wünscht, "dass die Pilotphase für alle Beteiligten bald enden wird und wieder Alltag einkehrt. Jeder sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein und einfach nach den neuen Spielregeln spielen - ohne nur individuelle Interessen zu verfolgen."