Übersicht / AWD.pharma GmbH & Co. KG / Meldung vom 23.05.2008

Freitag, 23. Mai 2008, 09:05 Uhr

AWD.pharma GmbH & Co. KG

AWD.pharma sichert neue Rabattverträge mit AOKen

Radebeuler Pharmaunternehmen macht sich weiter für Einsparungen stark

Radebeul – Die AWD.pharma GmbH & Co. KG hat mit drei weiteren regionalen AOKen einen Rabattvertrag über alle verordnungsfähigen generischen Arzneimittel abgeschlossen. Nachdem bereits seit 1. April 2008 Versicherte der Allgemeinen Ortskrankenkassen in Sachsen und Thüringen mit Präparaten des Radebeuler Unternehmens versorgt werden, können mit Wirkung ab 1. Juni 2008 auch AOK-Patienten in Bayern, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern in ihren Apotheken bevorzugt Medikamente von AWD.pharma erhalten.

Das Unternehmen setzt somit sein Engagement für Einsparungen im Gesundheitswesen fort, die auf der Grundlage von Paragraph 130a Abs. 8 SGB V durch Verträge zwischen Pharmaunternehmen und Krankenkassen möglich sind.

AWD.pharma hat sich bereits in der ersten Vertragsgeneration als zuverlässiger Partner im bundesweiten AOK-Rabattvertrag bewiesen. Alle 15 Produkte, die bereits damals rabattiert abgegeben wurden, sind auch in den neuen Vereinbarungen enthalten. Die Patienten können sich also auf eine gesicherte Fortsetzung ihrer Therapie verlassen.

Neben den regionalen Rabattverträgen ist AWD.pharma seit 1.1.2008 bundesweit Partner der AOKen für den Wirkstoff Baclofen.

Die AWD.pharma GmbH & Co. KG ist ein Tochterunternehmen des weltweit agierenden Barr-PLIVA-Konzerns mit Sitz in Woodcliff Lake, New Jersey, USA. Damit ist AWD.pharma Teil des derzeit drittgrößten Generikakonzerns weltweit. Barr-PLIVA erreichte 2006 ca. 2,4 Mrd. US-Dollar Umsatz, ist in mehr als 30 Märkten aktiv und beschäftigt mehr als 8000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.