Übersicht / Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD) / Meldung vom 01.07.2013

Montag, 01. Juli 2013, 14:20 Uhr

Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD)

Pressemitteilung

Ralf Heyder neuer Generalsekretär des VUD

Berlin – Ralf Heyder (38) ist ab dem 1. Juli 2013 neuer Generalsekretär des Verbands der Universitätsklinika. Er übernimmt das Amt von Rüdiger Strehl, der den Verband seit 2006 geführt hat und im Herbst in den Ruhestand gehen wird.

Professor Dr. D. Michael Albrecht, Erster Vorsitzender des VUD erklärt dazu: „Wir danken Rüdiger Strehl, dass er die VUD-Geschäftsstelle aufgebaut und lange Jahre mit großem Engagement geführt und maßgeblich geprägt hat. Gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit Ralf Heyder einen fachlich sehr profilierten neuen Generalsekretär gewonnen haben. Er hat langjährige Erfahrung mit den Themen der Hochschulmedizin und ist bestens mit dem VUD vertraut“.

Ralf Heyder war bereits seit 2006 zunächst als Politikreferent und zuletzt als designierter Generalsekretär in der Geschäftsstelle des VUD tätig. Er stu-dierte Politischen Ökonomie und begann seine berufliche Laufbahn bei Roland Berger Strategy Consultants. Danach war er Leiter eines Abgeordnetenbüros im Deutschen Bundestag und wechselte später als Referent für Grundsatzfragen der Gesundheits- und Krankenhauspolitik auf nationaler und EU-Ebene zur Deutschen Krankenhausgesellschaft.

„Ich freue mich auf mein neues Amt und werde weiter daran arbeiten, den VUD als Dialogpartner von Politik und Öffentlichkeit zu Themen der Hochschulmedizin zu positionieren. Besonders wichtig ist mir dabei die enge Zu-sammenarbeit mit dem Medizinischen Fakultätentag“, kommentiert Ralf Heyder seine neue Aufgabe.

Die 33 deutschen Uniklinika mit ihren 180.000 Mitarbeitern vereinen Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Ihre Stimme im politischen Prozess ist der Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD).