Übersicht / Dipl.oec.troph. Uwe Knop / Meldung vom 23.08.2022

Dienstag, 23. August 2022, 09:36 Uhr

Dipl.oec.troph. Uwe Knop

Pressemeldung

Schlanke Strandfigur ab Sommer 2023 für immer im Visier? Dann jetzt starten!

Eschborn – 23. August 2022

  • Wer ab Sommer 2023 sein Wunschgewicht nicht nur erreichen, sondern auch langfristig bis lebenslang halten möchte, der sollte bereits im Oktober 2022 mit dem Projekt „Neues Ich“ starten
  • Dabei gilt Die Epoche klassischer Diäten ist vorbei, denn:
  • Trenddiäten wie Low Carb oder Intervallfasten sind nicht besser
  • Der Paradigmenwechsel heißt: Individuell passgenau abnehmen
  • Der Schlüssel zum Wunschgewicht-halten: Maßgeschneiderter Fünf-Phasen-Plan* zur Ernährungs- & Lebensstilumstellung, der perfekt zur eigenen Persönlichkeit passt und mit dem man gut zurechtkommt – idealerweise für immer
  • Kostenloser Vortrag auf  Focus webinareCAMPUS am 6.10. von 19.00 bis 20.00 Uhr „Der Schlüssel des Schlankbleibens“

September 2022 – Wer gerne kommenden Sommer 2023 mit seiner neuen erschlankten Wunschfigur „auftreten“ möchte, der sollte sich schon jetzt intensiv damit beschäftigen. „Erfolgreiches und vor allem nachhaltiges Abnehmen bedarf nicht nur einer tiefgehenden Lebensanalyse, ehrlicher Selbstreflexion, sowie gut durchdachter Vorbereitung und Planung, für die man sich ausreichend Zeit nehmen sollte“, erklärt Ernährungswissenschaftler Uwe Knop, „auch für die Phase der moderaten Gewichtsreduktion durch langfristige Lebensstil- und Ernährungsumstellung sollten mindestens 7 Monate avisiert werden, in denen man jeweils überschaubare 2 KG entspannt verliert.“ Wer also im Oktober 2022 mit den emotionalen und organisatorischen Vorbereitungen in sein Lebens- und Herzensprojekt „Neues Wunschgewicht für immer“ startet kann im Mai 2023 bereits um 14 KG leichter sein - und der „schlanke Sommer“ kann kommen. Dabei sei es essenziell, das man seinen ganz eigenen Weg geht, der perfekt zur eigenen Persönlichkeit passt, denn: „Nur dieser absolut individuelle Pfad führt auch dauerhaft zum neuen Wunschgewicht“, so Diplom-Ökotrophologe Knop, der dazu einen Fünf-Phasen-Plan* entwickelt hat.

In der Wissenschaft herrsche inzwischen der klare Konsens: „Die Zeiten klassischer Diäten sind vorbei, denn sie machen nicht dauerhaft schlanker - weil sie via JoJo-Effekt genau zum Gegenteil führen: Die Menschen werden nicht nur dicker, sondern lagern auch mehr Körperfett ein. Darüber hinaus gelten Diäten als Einstiegsdroge in Essstörungen“, erläutert der Buchautor. Wer erfolgreich abgenommen hat und sein erreichtes Wunschgewicht auch langfristig halten möchte, für den gebe es nur einen Schlüssel zum Ziel: „Nur der ganz eigene, der individuell-maßgeschneiderte Weg, der dauerhaft beibehalten wird, führt zum `heiligen Gral´ erfolgreicher Gewichtsreduktion: Und das ist die herausragende Fähigkeit, sein neues Wunschgewicht auch langfristig, idealerweise für immer, zu halten.“

Low-Carb ist nicht besser …

Im Bereich der Ernährungsforschung fallen Abnehm-Dogmen derzeit wie Dominosteine. Erst im Januar 2022 hatte die höchste Instanz der wissenschaftlichen Beweisführung, die Cochrane Collaboration, mit ihrer aktuellen Großstudie klargestellt [1]: Low Carb, also der weitgehende Verzicht auf Kohlenhydrate, bietet beim Abnehmen keine Vorteile gegenüber anderen kalorienreduzierten Ernährungsformen. Kurz zuvor erteilte die Deutsche Diabetes Gesellschaft Low Carb ebenfalls eine Abfuhr als „beste Diät“ [2]. Wer jetzt reflexartig denkt: „Ich wusste es doch: Intervallfasten ist das Nonplusultra zum Abnehmen!“, der sollte sich auch von diesem Mythos verabschieden.

… und Intervallfasten auch nicht!

Denn jüngst bestätigte eine neue Fachpublikation im deutschen Medizinjournal MMW [3], was aus zahlreichen früheren Studien in der Fachwelt bereits bestens bekannt ist: „Die Effekte von Intervallfasten unterscheiden sich nicht bedeutsam von denen anderer Diäten. Es kommt im Wesentlichen darauf an, dass der Patient mit der Diätform gut zurechtkommt.“ Das weitere MMW-Fazit liest sich wie gewohnt, wenn unterschiedliche Diätformen verglichen werden: „Intervallfasten kann dabei helfen, abzunehmen, wenn die Kalorienbilanz negativ wird. Die Effekte auf den Stoffwechsel unterscheiden sich nicht von anderen Diätformen.“ Eine weitere aktuelle Publikation aus April 2022, erschienen im renommierten "the new england journal of medicine", bestätigte nun zum xx-ten Mal, dass Intervallfasten nicht besser als ist "simple" Kalorienreduktion: "Bei Patienten mit Adipositas (Fettleibigkeit) war eine zeitbegrenzte (16:8-Intervallfasten) Ernährungstherapie im Hinblick auf die Reduktion von Körpergewicht, Körperfett oder metabolischen Risikofaktoren nicht vorteilhafter als eine tägliche Kalorieneinschränkung." [4] Im August 2022 folgte eine weitere JAMA-Studie [5], die nun endgültig den Mythos der „Überdiät“ als Luftnummer entlarven sollte: Die Intervallfaster nahmen in 14 Wochen zwar gute 2 Kg mehr ab als die „Normaldiäter“ (6,3 Kg vs 4 Kg) – das große Aber: Beim Verlust der Fettmasse gab es keinen Unterschied in beiden Gruppen - sodass die Wissenschaftler vermuten: Der zusätzliche Gewichtsverlust resultiere aus dem Abbau von Muskelmasse während des Intervallfastens.

Erfolg hat nur, wer seinen Weg geht

Genauso wie sich bei gesunder Ernährung derzeit ein Paradigmenwechsel vollzieht - weg von allgemeinen Standardregeln hin zu persönlich-passender Ernährung („precision nutrition“) – genau so sieht der wissenschaftliche Konsens nachhaltiger Gewichtsreduktion aus. „Dauerhaft schlankbleiben, das schafft nur, wer seinen ganz eigenen, absolut individuellen Erfolgsweg langfristig beibehält“, so Knop. Wie das funktioniert und was man dazu alles wissen muss erklärt der Diplom-Ökotrophologe in seinem neuen Springer-Sachbuch „Erfolgreich abnehmen und schlank bleiben“, das auf dem aktuellen Stand und Konsens der Wissenschaft basiert [6]. Zwei zentrale Knopsche Kerncredos lauten dabei: „Ernährung ist die Pflicht, Sport die Kür“ und „Wer auf viel verzichtet, muss mehr genießen“.

Kostenloser Online-Vortrag „Wunschgewicht halten“

Die essenziellen Grundlagen für erfolgreiches nachhaltiges Abnehmen vermittelt Knop in seinem kostenlosen Basis-Vortrag auf Focus webinareCAMPUS

„Der Schlüssel des Schlankbleibens: Wie ihr jetzt schon die Strandfigur `Sommerurlaub 2023´ bekommt“ am 6. Oktober 2022 von 19.00 bis 20.00 Uhr (weitere Infos und Anmeldung hier).

* Fünf-Phasen-Plan zum neuen dauerhaften Wunschgewicht –
von Oktober 2022 bis Mai 2023 und „für immer“:

Phase I: Ehrliche Selbstreflexion/Lebensanalyse (OKT. 22)

Wer bin ich, wie lebe ich, wie gesund bin ich, warum sehe ich so aus, wieso bin ich/fühle ich mich zu schwer, welche Verhaltensmuster/Routinen haben dazu geführt; was will ich & warum?

Phase II: Analyse Essverhalten (OKT/NOV. 22)

14-Tage-Buch führen: Was esse & trinke ich wann aus welchem Grund und mit welchen Gefühlen? Wieviel Energie nehme ich pro Tag zu mir?

Phase III: Reset Your Mindset! (NOV. 22)

Neuausrichtung der persönlichen Einstellung/Denkmuster/Mentalität und Ziele: Wo will ich hin, welches „neue Ich“ will ich wann in welcher „Form“ sehen? Wie komme ich dahin? Welcher Weg und was passt zu mir und was nicht?

Phase IV: Lebensstil- & Ernährungsumstellung (NOV. 22 – MAI 23)

Erstellung eines neues individuell-maßgeschneiderten Ernährungs- und Lebensstilplans, der (für immer!) zu mir passt, den ich mag und worauf ich mich freue – denn er wird mich mit moderater negativer Energiebilanz (ca. -500 Kcal/Tag) und einer voraussichtlichen Gewichtsreduktion von etwa 2 KG/Monat innerhalb von 7 Monaten zu 14 KG weniger Körpermasse im Mai 2023 führen.

Phase V - Erhaltungsphase – Plan fürs Leben! (MAI 23 – „für immer“)

14 KG weniger sind genug? Dann wird ab Juni 2023 nicht mehr weiter abgenommen, sondern die erfolgreiche personalisierte Lebensstil- und Ernährungsumstellung wird angepasst auf das neue Ziel: lebenslanges Gewichthalten. Dementsprechend wird genussvoll gegessen & erfreut gelebt, damit das „Dabeibleiben“ Spaß macht und aus intrinsischer (innerer) Motivation, also aus echtem Eigenantrieb wie von selbst erfolgt.

Quellen:

[1] Cochrane Review vergleicht Low-Carb-Diäten mit ausgewogenen, kalorienreduzierten Diäten. Pressemeldung Cochrane Deutschland, 31.01.2022

[2] Neue Ernährungsempfehlungen bei Diabetes Typ 2. Pressemeldung DDG, 20.12.2021

[3] Müller-Waldeck, R. Intervallfasten bei Übergewicht, Insulinresistenz oder Diabetes?. MMW - Fortschritte der Medizin 164, 12–17, (2022) https://doi.org/10.1007/s15006-022-0784-4

[4] Deying L. et al. Calorie Restriction with or without Time-Restricted Eating in Weight Loss. N Engl J Med 2022; 386:1495-1504. April 21, 2022. DOI: 10.1056/NEJMoa2114833

[5] Jamshed H. et al. Effectiveness of Early Time-Restricted Eating for Weight Loss, Fat Loss, and Cardiometabolic Health in Adults With Obesity: A Randomized Clinical Trial. JAMA Intern Med. Published online August 08, 2022. doi:10.1001/jamainternmed.2022.3050

[6] Erfolgreich abnehmen und schlank bleiben - Nachhaltige Gewichtsreduktion wissenschaftlich belegt; Uwe Knop. Springer-Verlag Berlin Heidelberg, ISBN 978-3-662-63244-4, Softcover € 19,99 (D), € 20,55 (A), sFr 22.50 (CH), eBook 14,99 €

Interessierte Medienschaffende können ein digitales PDF-Rezensionsexemplar des Buchs zur persönlichen redaktionellen Verwendung direkt bei Springer/Heidelberg bestellen. Schreiben Sie dazu einfach eine E-Mail an uschi.kidane@springernature.com

Presse-/Interviewanfragen richten Sie bitte direkt an den Autor Dipl.oec.troph. Uwe Knop: E-Mail: presse@echte-esser.de | Telefon: +49 (0)6008 9490838

Weitere Informationen zum „Abnehmen“ liefern 3 Focus-Gastbeiträge von Uwe Knop:

Low Carb: Sie können aufhören, auf Kohlenhydrate zu verzichten. 25.02.22

Sie schwören auf Intervallfasten? Warum Sie damit aufhören können. 31.03.22

Ernährungsexperte verrät, wie Sie ihr Wunschgewicht langfristig halten. 05.01.22