Übersicht / jameda GmbH / Meldung vom 08.10.2020

Donnerstag, 08. Oktober 2020, 18:12 Uhr

jameda GmbH

Pressemitteilung

Stellungnahme zur Sektoruntersuchung des Bundeskartellamts

München – Zwischen Oktober und Dezember 2019 hat das Bundeskartellamt Online-Portale mit Nutzerbewertungen untersucht. Dabei wurden auch die Patientenerfahrungsberichte auf Deutschlands größtem Arzt-Patienten-Portal jameda analysiert. Im nun erschienenen Bericht wird jameda aufgrund seines umfangreichen und hürdenreichen Prüfverfahrens in der Sektoruntersuchung als Beispiel im Kampf gegen Fake-Bewertungen genannt. Zudem unterstreicht das Bundeskartellamt die Bedeutsamkeit von Erfahrungsberichten wie sie auch auf jameda veröffentlicht werden und fordert entsprechende Portale dazu auf, strikt gegen Fake-Bewertungen und deren Urheber vorzugehen.

jameda als Vorreiter gegen Fake-Bewertungen

jameda ist mit seinen Maßnahmen gegen Fake-Bewertungen seit langem Vorreiter. Dies unterstreicht auch der Bericht des Bundeskartellamts und macht deutlich, dass jameda über aufwendige technische Methoden verfügt, um Patientenerfahrungsberichte zu prüfen und Fake-Bewertungen auf diese Weise zu unterbinden.
Dr. Florian Weiß, CEO von jameda: „Wir freuen uns, dass das Bundeskartellamt erkannt hat, dass jameda bereits viel im Kampf gegen Fake tut. Weitergehende Vorschläge greifen wir gerne auf. Darüber hinaus fordern wir auch Maßnahmen auf gesetzlicher Ebene: Die Fälschung oder Manipulation von Online-Bewertungen sollte als eigener Tatbestand in das Strafrecht aufgenommen werden."

Gender Disclaimer: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Text auf die gleichzeitige Verwendung von Sprachformen der verschiedenen Geschlechter (m/w/d) verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

jameda GmbH
Patient und Arzt auf digitalem Wege einfach, schnell und passgenau zu verbinden, ist das Ziel von jameda. Dazu bietet jameda Angebote für den digitalen Arzt-Patienten-Kontakt – von der Suche nach dem passenden Arzt, über die Online-Terminvergabe bis hin zum virtuellen Arztbesuch per Videosprechstunde. Mehr als 6 Mio. Patienten nutzen diese Services jeden Monat. Damit ist jameda Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal. Bei der Arztsuche helfen die Empfehlungen anderer Patienten, die von den Ärzten bereitgestellten Informationen sowie umfangreiche Filtermöglichkeiten. Nach erfolgreicher Arztsuche können Patienten auf jameda bei zahlreichen Ärzten ihren nächsten Termin – für einen persönlichen Arztbesuch in der Praxis oder eine Videosprechstunde – ganz einfach 24/7 direkt online vereinbaren. Ärzte haben die Möglichkeit, ihre Praxis auf jameda vorzustellen und umfassend über ihr Leistungsspektrum zu informieren. Zudem können sie ihr Terminmanagement mit dem jameda Terminkalender optimieren und ihren Patienten eine OnlineTerminbuchung ermöglichen – auch für Videosprechstunden. Datenbasis bilden bundesweit rund 275.000 Ärzte und andere Heilberufler. jameda ist ein Unternehmen der Hubert Burda Media.