Übersicht / Consert Online Service / Meldung vom 12.12.2006

Dienstag, 12. Dezember 2006, 10:19 Uhr

Consert Online Service

Consert Online Service

Studie stellt 2500 medizinische Websites zu 175 Krankheiten auf dem Prüfstand

Vaterstetten – Das mittlerweile unüberschaubare Angebot an Websites für Patienten, und Ärzte zu medizinischen Themen wurde wie in den Vorjahren durch die Studie Benchmarking Websites Pharma 2006 des Beratungsunternehmen Consert eingehend beleuchtet. Die ausführliche Bewertung des Internetsauftritts von 100 Pharmaunternehmen erfolgte hinsichtlich Inhalt und Qualität. Die Studie dient als nützliche Navigationshilfe für medizinische Fachkreise und Patienten, um die jeweils besten Angebote vorzufinden.

Die Studie beleuchtete umfassend das Angebot von über 2500 Websites im Internet anhand eines detaillierten Bewertungsrasters, getrennt zu den Angeboten für Patienten und Ärzte. Bewertet wurden u.a. das inhaltliche Angebot zu Patientenunterlagen, Newsletter, Kongresskalender, Diagnosenhilfen, Therapieempfehlungen, Expertenforen, Test oder Praxis-Service. Bei der Betrachtung der Angebotsqualität aller Websites ergaben sich folgende Spitzenreiter: HAL ALLERGIE, ribosepharm, Merz Pharmaceuticals, Hexal und Roche.

Im Mittelpunkt der Studie stand ein detailliertes Benchmarking der Websites zu 175 Krankheiten, jeweils für Patienten und Ärzte/Apotheker. Anschliessend erfolgte ein zusammenfassendes Ranking für 18 Therapiegebiete und die Ermittlung der jeweils führenden Anbieter.

Beim Therapiebereich mit den häufigsten Angeboten Onkologie belegen ribosepharm und Roche die Top-Plätze, gefolgt von Novartis, Medac und AstraZeneca. Beim Indikationsgebiet Neurologie sind Pfizer, Merz Pharmaceuticals und Boehringer Ingelheim führend, gefolgt von Hexal bzw. Janssen-Cilag.

Für das Therapiegebiet Herz-Kreislauf stellen, Merck, Boehringer und Schwarz Pharma bzw. Sanofi-Aventis die Top-Grupppe, gefolgt von Roche.

Beim Indikationsbereich Stoffwechselkrankheiten sind Merck, Sanofi-Aventis und Pfizer führend, es folgen Bayer Vital und Roche. Beim aktuellen Therapiegebiet Infektionskrankheiten belegen Roche, GlaxoSmithKline und Novartis Behring die ersten Plätze, es folgen Wyeth und Baxter. Insgesamt ist das Anbieterfeld sehr ausgeglichen, die Spitzenreiter sind breit über die Pharmaunternehmen gestreut.

Ein Ranking über alle Krankheitsbildern ergab die führenden Pharmaunternehmen im Internet. Für die Zielgruppe Patienten waren die Spitzenreiter Roche, Boehringer, Hexal, GlaxoSmithKline und Pfizer / Schwarz Pharma. Bei den Informationen für Fachkreise gehören Roche, Hexal, Boehringer und Pfizer sowie Merck und MSD zu den Spitzenreiter. Top-Anbieter für diese Zielgruppe sind weiterhin GlaxoSmithKline, Schwarz Pharma, Lilly und essex pharma.

Die wichtigsten Ergebnisse sind im Portal http://www.gesundheitsregister.de in den Rubriken Krankheitsbilder und Bewertung veröffentlicht.