Übersicht / Teva Deutschland GmbH / Meldung vom 13.02.2008

Mittwoch, 13. Februar 2008, 10:26 Uhr

Teva Deutschland GmbH

"Alle Generika von Teva sind aut idem-fähig und mehr als 320 Arzneimittel zuzahlungsbefreit"

Teva Generika: Immer unter den günstigsten Drei

Mörfelden-Walldorf – Teva Deutschland startet mit einer massiven Preisoffensive ins neue Jahr: "Unsere Generika gehören immer zu den günstigsten drei Anbietern im Markt", verspricht Michael Ewers, Chef der deutschen Tochter des Generika-Weltmarktführers Teva. Damit seien sowohl Ärzte als auch Apotheker bei Verordnung und Abgabe von Teva-Generika immer auf der sicheren Seite, denn alle Produkte sind aut idem-fähig. "Wirtschaftlichkeitsprüfungen und Regressforderungen sind mit Teva-Generika kein Thema mehr". Darüber hinaus sind derzeit mehr als 320 Arzneimittel soweit im Preis reduziert, dass die Patienten die üblichen fünf bis zehn Euro Zuzahlung pro Arzneimittel sparen. Weitere Produkte folgen.

Mit den jüngsten Preissenkungen untermauert Teva seine Stellung als Unternehmen, das Effizienzreserven im Gesundheitssystem verfügbar macht und damit die Kostenträger entlastet. Auch als Rabattpartner von Deutschlands größten gesetzlichen Krankenkassen trägt Teva dazu bei, weitere Einsparungen bei patentfreien Medikamenten zu ermöglichen.

Teva-Generika zuzahlungsbefreit: Der Patient spart Geld Damit die Einsparungen auch bei den Patienten ankommen, hat Teva mehr als 320 Arzneimittel bis zu 30% unter die neuen Festbeträge gesenkt, denn erst dann entfällt die Zuzahlung. So können die Patienten zwischen fünf und zehn Euro pro Arzneimittel sparen, wenn der Apotheker ihnen zuzahlungsbefreites Teva-Generika aushändigt. Teva wird die Anzahl an zuzahlungsbefreiten Produkten kontinuierlich erweitern. __

Link zur Teva-Website, Bereich Rabattverträge: http://www.teva-deutschland.de

Nutzen Sie in diesem Bereich auch die Links zur aktuellen Berichterstattung rund um die Rabattverträge - aktuell, kostenlos und frei zugänglich: http://www.teva-deutschland.de