Übersicht / Qualimedic.com AG / Meldung vom 30.10.2006

Montag, 30. Oktober 2006, 11:45 Uhr

Qualimedic.com AG

Bedrohung Vitaminmangel

Trotz allgemeiner Überernährung leiden viele Menschen unter Vitaminmangel

Köln – (Aachen - 30. Oktober 2006): Auch wenn in Deutschland die klassischen Vitaminmangel-Krankheiten Skorbut, Beriberi, Pellagra praktisch nicht vorkommen, ist die Versorgung mit den lebenswichtigen Mikronährstoffen oftmals besorgniserregend schlecht. Praktisch die gesamte Bevölkerung führt viel zu wenig Vitamin D zu und das fördert die Osteoporose-Entstehung, erklärt Ernährungsexperte Sven-David Müller-Nothmann in seiner jetzt erschienenen Vitamin-Ampel. Bei dem B-Vitamin Folsäure ist die Zufuhr nur noch als dramatisch zu bezeichnen, denn alle Bevölkerungsgruppen leiden unter einem ausgeprägten Mangel, der zu Schwangerschaftsproblemen führen kann und die Herzinfarktwahrscheinlichkeit erhöht. Dass so viele Menschen unter Problemen mit den Haaren, der Haut und den Fingernägel leiden, lässt sich auch darauf zurück führen, dass die Biotin-Aufnahme bei Erwachsenen durchschnittlich unterhalb der Empfehlungen liegt. Aber auch die Zufuhr der Vitamine E, Thiamin und Pantothensäure ist nicht ideal und das kann die Entstehung von Krankheiten durchaus fördern. Eine gezielte Nahrungsumstellung ist also notwendig, um die Vitamin-Bedarfslücke zu schließen. Die Vitamin-Ampel ist mit 16.000 Vitamin-Angaben die wohl umfangreichste Tabelle und zeigt auf 112 Seiten neben dem Kaloriengehalt von über 1300 Lebensmitteln, die von A bis Z aufgelistet sind, auch den exakten Vitamin-Gehalt auf. Die Vitamin-Ampel zeigt auch Angaben der wichtigsten Markenprodukte. Besonders gute Vitamin-Quellen sind in der Ampel durch eine grüne Kennzeichnung leicht zu erkennen und helfen dem Verbraucher so, richtig auszuwählen. Außerdem zeigt die Vitamin-Ampel auf den praktischen Umschlagklappen für jedes Vitamin die zehn besten Lebensmittel auf. Für die menschliche Gesundheit ist eine optimale Vitamin-Aufnahme wichtig, denn sie sind lebenswichtig und eine Unterversorgung führt zu Krankheiten. Von den dreizehn Vitaminen kann der menschliche Organismus nur das Vitamin D selbst herstellen und das funktioniert nur bei ausreichender Sonneneinstrahlung auf die Haut. Dem Tabellenteil stellt der aus Presse, Funk und Fernsehen bestens bekannte Sven-David Müller-Nothmann, der 2005 für seine Bemühungen um die Ernährung das Bundesverdienstkreuz erhielt, ein kurzes Portrait der Vitamine voran. Bibliografische Daten: Vitamin-Ampel, Sven-David Müller-Nothmann, Knaur Verlag, ISBN 13-978-3-426-64364-8, 8,95 Euro.

Redaktionsservice: Rezensionsexemplare können unter info@svendavidmueller.de oder 0177-2353525 angefordert werden. Der Autor steht für Interviews gerne zur Verfügung.

Sven-David Mueller-Nothmann, Zentrum für Ernährungskommunikation und -beratung (ZEK), Viktoriastraße 8, 52066 Aachen, 0177-2353525, info@svendavidmueller.de, http://www.svendavidmueller.de