Übersicht / TÜV SÜD AG / Meldung vom 22.03.2018

Donnerstag, 22. März 2018, 11:25 Uhr

TÜV SÜD AG

Themenspezial: Ernährung

Neues aus der Zertifizierung der Lebensmittelsicherheit

TÜV SÜD Lebensmittel Experten Meetings 2018

München – Ob Prüfverfahren, Hygiene-Standards oder Qualitätsnachweise – Neuerungen gibt es in der Lebensmittelsicherheit ständig. Um über alle aktuellen Änderungen auf dem Laufenden zu sein, veranstaltet TÜV SÜD auch 2018 wieder die kostenfreien Lebensmittel Experten Meetings. Sie richten sich an Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter der Lebensmittelbranche und finden am 2. Mai 2018 in Bielefeld, am 3. Mai 2018 in Leipzig und am 9. Mai 2018 in Stuttgart statt.

Im Rahmen der Veranstaltung informieren TÜV SÜD-Experten über die Anforderungen der IFS Food Version 6.1 in 2018. Das betrifft besonders die Verhinderung von Lebensmittelbetrug und Verifizierungen im Allergenmanagement. Zudem geht es um die für 2019 geplanten Änderungen im Rahmen der IFS Food Version 7 sowie neue Regeln, die seit dem 1. Januar 2018 nach FSSC 22000 Version 4.1 gelten. Weitere Themenschwerpunkte sind unter anderem der IFS Fremdkörperleitfaden 2017 und die IFS Sonderregeln zum Ausschluss von Produkten und Prozessen. In Hinblick auf IFS und FSSC 22000 berichten die TÜV SÜD-Experten außerdem von ihren Erfahrungen aus der Zertifizierungsstelle und informieren über das Bewertungsschema, unangekündigte Audits und das Integrity Program. Teilnehmer können zudem ihre Fragen rund um das Thema Produktsicherheit bei Lebensmitteln stellen.

Die Meetings in Bielefeld und Leipzig finden jeweils von 14.00-17.00 Uhr statt, in Stuttgart von 9.00-12.00 Uhr. Alle Details sowie das Anmeldeformular finden Interessenten unter www.tuev-sued.de/management-systeme/anmeldungen/lebensmittel-veranstaltungen