Übersicht / Universität Salzburg / Meldung vom 02.10.2014

Donnerstag, 02. Oktober 2014, 10:42 Uhr

Universität Salzburg

Pressemitteilung

Uni-Lehrgang „Health & Fitness“: Gesundheit beginnt im Kindesalter

Salzburg – Weltweit gibt es immer mehr übergewichtige Kinder. Bisherige Präventionsmaßnahmen greifen nur bedingt. Umso wichtiger ist es dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Wie dies gelingen kann, vermittelt der Masterlehrgang „Health & Fitness“. Die praxisorientierte Ausbildung richtet sich an Menschen, die im Gesundheitsbereich Führungspositionen innehaben oder anstreben. Der Lehrgang wird mit dem Titel „Master of Science“ abgeschlossen und beginnt wieder im Februar 2015.

Die Zahlen sind alarmierend: Bereits zehn Prozent der unter Sechsjährigen sind übergewichtig und weitere 4,5 Prozent adipös. Entgegen der gängigen Meinung wächst sich Adipositas – Fettleibigkeit – nicht aus. „Die Chancen, dass adipöse Kinder mit zunehmendem Alter ein gesundes Normalgewicht erreichen, sind sehr gering“, erklärt Universitätsprofessorin Susanne Ring-Dimitriou und ergänzt: „Die frühe Prävention und die Gesundheitsförderung sind ein Gebot der Stunde.“

Die Gründe für Übergewicht sind bekannt: Ungesundes Essen, Bewegungsmangel und die genetische Veranlagung. Gesundheitsförderung beginnt deshalb schon im Kindesalter. Wie vorgebeugt werden kann und welche Therapieansätze es gibt, vermittelt Susanne Ring-Dimitriou im Lehrgang „Health & Fitness“ der Universität Salzburg. Sie lehrt die Ursachen von Adipositas, ihre Entstehung und sozialen Folgen für die Betroffenen. „Wir legen unseren Fokus aber nicht nur auf das Bewegungs- und Essverhalten, sondern auch auf das soziale Umfeld“, schildert die Professorin. Den idealen Rahmen zur Vermittlung eines gesunden Lebens bildet bereits der Kindergarten, wie am Beispiel des aktuellen Projektes „SALTO - Salzburg together against obesity“ des Fachbereiches gezeigt wird.

Berufsbegleitende Post Graduate Ausbildung
Die Ausbildung „Health & Fitness“ vermittelt das nötige Wissen um präventive Maßnahmen setzen zu können. Auf dem Lehrplan stehen theoretisches und praktisches Fachwissen aus den Bewegungs-, Trainings- und Ernährungswissenschaften ebenso wie betriebswirtschaftliches Know-how, das Erlernen von Forschungs- und Evaluierungsmethoden sowie von Managementkompetenzen.

Die Lehrgangsteilnehmer setzen sich in diesem Programm neben Themen wie Adipositas mit Krankheitsbildern wie Krebs, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Diabetes und psychischen Erkrankungen auseinander. Sie beschäftigen sich auch mit dem Einfluss von Bewegung auf diese Krankheiten.

Der Lehrgang „Health & Fitness“ dauert vier Semester und wird in sieben Modulen zu je einer Woche angeboten. Er richtet sich an Menschen, die sich auf Führungspositionen im Bereich Gesundheit und im öffentlichen Gesundheitswesen vorbereiten wollen oder diese schon innehaben. Die Post Graduate Ausbildung ist mit 90 ECTS international bewertet und schließt mit dem Titel „Master of Science“ ab. Ein abgeschlossenes Studium an einer Universität, Fachhochschule, einer Akademie für Physiotherapie oder Pädagogik (Leibeserziehung) und ein nachweisbares Interesse am Thema „Health & Fitness“ ist Voraussetzung. Der nächste Lehrgang startet im Februar 2015.

Fact-Box:
Universitätslehrgang „Health & Fitness"

  • Ausbildung zum „Master of Science Health and Fitness" (90 ECTS)
  • Dauer: 4 Semester, 7 Module: davon 6 Pflicht- und 1 Wahlmodule (2 Module zur Auswahl)
  • Unterricht berufsbegleitend in Blockform
  • Start des nächsten Lehrgangs: Februar 2015
  • Kosten: 1.650 Euro pro Semester
  • Anmeldung: über Formular auf Webseite; bis vier Wochen vor Beginn des Lehrgangs
  • Information: Sabine Brillinger, sabine.brillinger@sbg.ac.at, 0043/662/8044-4852
  • Veranstalter: Universität Salzburg, Interfakultärer Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft
  • www.uni-salzburg.at/spo/healthandfitness


Der Universitätslehrgang Health and Fitness am Interfakultären Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Salzburg bildet qualifizierte „Health & Fitness“ Professionals für Führungspositionen in Einrichtungen des Gesundheitswesens aus. Die Absolventen schließen mit dem akademischen Grad „Master of Science Health and Fitness“ ab.