Übersicht / Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz / Meldung vom 06.01.2009

Dienstag, 06. Januar 2009, 12:09 Uhr

Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz

Presse-Einladung

Vereint: Landeslabor Berlin-Brandenburg geht an den Start

Berlin – Am 12. Januar eröffnen Berlins Verbraucherschutzsenatorin Katrin Lompscher und Brandenburgs Verbraucherschutzminister Dietmar Woidke das Landeslabor Berlin-Brandenburg/Institut für Lebensmittel, Arzneimittel, Tierseuchen und Umwelt in Berlin. Durch die Zusammenlegung entsteht die größte gemeinsame Berlin-Brandenburger Landeseinrichtung. Das als Anstalt öffentlichen Rechts neu organisierte Labor kann so am besten den hohen Standard im gesundheitlichen Verbraucherschutze gerecht werden und noch besser auf zukünftige Aufgaben und Krisensituationen reagieren.

Gewinner der Laborfusion sind sowohl die knapp sechs Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher in Berlin und Brandenburg als auch die Umwelt. Das leistungsfähige Labor wird vor allem präventiv tätig sein und ein hohes Niveau im gesundheitlichen Verbraucherschutz und Umweltschutz in Berlin und Brandenburg sicherstellen. Die Einrichtung wird insgesamt 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. Sitz der Anstalt wird Berlin. Ein weiterer dauerhafter Standort ist der moderne Laboratoriumskomplex in Frankfurt (Oder).

Termin: Montag, 12. Januar 2009

Zeit/Ort: 10.00 Uhr: Landeslabor Berlin-Brandenburg, Invalidenstraße 60, 10557 Berlin

Zeit/Ort: 13.30 Uhr folgt die Eröffnung am Dienstsitz Frankfurt (Oder), Gerhard-Neumann-Straße 2/3.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Presse- und Fototermin herzlich eingeladen.