Übersicht / DGIV Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im ... / Meldung vom 05.05.2009

Dienstag, 05. Mai 2009, 11:01 Uhr

DGIV Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e.V.

Praxisworkshops der DGIV zu aktuellen Themen der Neuen Versorgungsformen

Vergaberecht, Vertragsgestaltung, Kooperationsformen

Berlin – Buchen Sie die Praxisworkshops der DGIV zu aktuellen Themen der Neuen Versorgungsformen:

1) 25.05.2009 in Berlin - Vergaberecht im Gesundheitsbereich unter Berücksichtigung der Vergaberechtsreform 2009

2) 11.06.2009 in Hamburg - Gestaltung von Verträgen zu neuen Versorgungsformen

3) 15.07.2009 in Köln - Praxisseminar IV und MVZ

Die Veranstaltungen sind halb- oder ganztätig und kosten zwischen 55,- und 175,- Euro jeweils zzgl. MwSt. Mitglieder zahlen einen ermäßigten Beitrag.

zu 1) 25.05.2009 in Berlin - Vergaberecht im Gesundheitsbereich unter Berücksichtigung der Vergaberechtsreform 2009

http://www.dgiv.org

Die vergaberechtlichen Pflichten der gesetzlichen Krankenkassen geraten zur Zeit immer stärker in das Blickfeld. Auch wenn die Anwendbarkeit des Vergaberechts beim Abschluss von Verträgen zur Integrierten Versorgung in der Praxis noch nicht in dem gebotenen Umfang Beachtung findet, so gibt es doch mittlerweile zahlreiche Entscheidungen, in denen die vergaberechtliche Auftraggebereigenschaft von gesetzlichen Krankenkassen bejaht wird. Das aktuellste Beispiel dieser Entwicklung stellt die aktuelle Ausschreibung von AOKen über Arzneimittelrabatte dar, in der zahlreiche Gerichte die Geltung des Vergaberechts bejaht haben.

zu 2) 11.06.2009 in Hamburg - Gestaltung von Verträgen zu neuen Versorgungsformen http://www.dgiv.org Der Gesetzgeber bemüht sich zunehmend, neben der Regelversorgung auch die gesetzlichen Grundlagen für neue Behandlungsmodelle zu schaffen, in denen die Bedürfnisse und Wünsche der teilnehmenden Leistungserbringer besser berücksichtigt werden können. Vorgegeben werden jedoch oft nur die Rahmenbedingungen. Dazu gehört z.B., dass eine gewisse qualitative Mindestversorgung gewährleistet wird. Alles Weitere muss in der Regel in einem Vertrag zwischen Krankenkasse und Leistungserbringern ausgehandelt werden. Die inhaltliche Vertragsgestaltung obliegt weitgehend den Vertragsparteien. Das Seminar zeigt Gestaltungsmöglichkeiten auf. zu 3) 15.07.2009 in Köln - Praxisseminar IV und MVZ http://www.dgiv.org Politik und Gesetzgeber haben in den letzten Jahren eine Vielzahl neuer Kooperationsmöglichkeiten geschaffen. Bekannte Stichworte dazu sind Integrierte Versorgung und Medizinische Versorgungszentren. Um Ihnen die theoretischen Möglichkeiten, die das SGB V bietet, praxisnah näherzubringen, bietet das Praxisseminar in Köln grundlegende Einblicke in die Kooperationsmöglichkeiten und erläutert notwendige erste Handlungsschritte bei der Umsetzung. Das Praxisseminar wird gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung (DGIV) und dem Bundesverband Medizinische Versorgungszentren (BMVZ) durchgeführt.

Weitere Informationen sowie die Anmeldeunterlagen können Sie über die angegebenen Links oder über unsere Internetseite http://www.dgiv.org abrufen.