Übersicht / uniVersa Versicherungen / Meldung vom 21.10.2021

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 10:36 Uhr

uniVersa Versicherungen

Pressemitteilung

Versicherungstipp: Vorsorgetermin beim Zahnarzt nicht vergessen

Nürnberg – Durch regelmäßige Zahnkontrolle können Zahnerkrankungen im Frühstadium erkannt und besser behandelt werden. Aber auch finanziell lohnt es sich, die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Gesetzlich Krankenversicherte erhalten bei Zahnersatz einen Festzuschuss für Kronen, Brücken und Prothesen. Dieser deckt 60 Prozent der Durchschnittskosten für eine einfache Regelversorgung ab. „Wer regelmäßig zur Zahnvorsorge geht, wird mit einem höheren Zuschuss belohnt“, erklärt die uniVersa Versicherung. Wurde das Zahnbonusheft lückenlos über fünf Jahre geführt, erhöht sich der Festzuschuss auf 70 Prozent, bei über zehn Jahren sogar auf 75 Prozent. Wer in diesem Jahr noch nicht bei der Zahnkontrolle war, sollte sich beeilen. Bei Erwachsenen reicht für das Bonusheft eine jährliche Kontrolle aus. Bei Kindern ab 6 Jahren und Jugendlichen sind zwei Stempel pro Jahr erforderlich. Bereits 16,4 Millionen Deutsche sorgen mit einer privaten Zahnzusatzversicherung vor, um sich vor hohen Eigenbeteiligungen vor allem bei hochwertigem Zahnersatz zu schützen. Auch hier wird regelmäßige Zahnvorsorge vielfach in den Tarifen belohnt. So erhöht sich beispielsweise bei der uniVersa im Tarif uni-dent|Privat der Erstattungsprozentsatz bei nachgewiesener Vorsorge über fünf Jahre von 80 auf 85 Prozent und bei zehn Jahren sogar auf 90 Prozent. Über den Tarif sind auch private Zahnleistungen mitversichert, die die Kasse kaum bezuschusst, beispielsweise Inlays, hochwertige Füllungen, aufwendige Brücken und Implantate. Als Besonderheit kann der Tarif ohne Gesundheitsfragen und Altersbegrenzungen auch online abgeschlossen werden.

Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 – dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. – zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Mehr als 7.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.