Übersicht / Deutsche Krebshilfe / Meldung vom 27.01.2020

Montag, 27. Januar 2020, 11:48 Uhr

Deutsche Krebshilfe

Themenspezial: Krebs

Pressemitteilung

Weltkrebstag: Patient ist die ganze Familie
Die Deutsche Krebshilfe unterstützt Betroffene und Angehörige

Bonn (chw) – Die Diagnose Krebs verändert nicht nur schlagartig das Leben eines Betroffenen, sondern auch das von Familie und Freunden. Angehörige leiden oft im Stillen: Sie haben Ängste und Sorgen, wollen aber für den Erkrankten stark sein und stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück. „Die Deutsche Krebshilfe unterstützt Krebsbetroffene und ihre Angehörige gleichermaßen“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe, anlässlich des Weltkrebstages 2020. „Wir zeigen auf, wo die Familie und andere Bezugspersonen praktische, soziale und psychologische Hilfe finden.“ Zudem setzt sich die Deutsche Krebshilfe dafür ein, dass die Bedürfnisse von Angehörigen in der Öffentlichkeit stärker wahrgenommen werden.

Fundierte und verständliche Informationen können wesentlich dazu beitragen, Ängste und Sorgen von Patienten wie auch von Angehörigen abzumildern. Einen wichtigen Beitrag zur Information leisten die kostenlosen Broschüren der Deutschen Krebshilfe. Ob es um Diagnostik, Therapie und Nachsorge einzelner Krebsarten geht oder um übergeordnete Themen wie Schmerzen, Fatigue oder Sozialleistungen: „Die blauen Ratgeber“ erläutern alles in allgemeinverständlicher Sprache. Der Ratgeber „Hilfen für Angehörige“ beschäftigt sich speziell mit den Problemen, Gedanken und Gefühlen, mit denen sich Angehörige auseinandersetzen müssen. Er gibt einerseits Hilfen für das Zusammenleben von erwachsenen Kranken und Angehörigen und geht andererseits auf die besondere Lage von Kindern ein, deren Mutter oder Vater krank geworden ist.

Wir sind für dich da! – Krebs und Familie

Gemeinsam mit dem Autor Rocco Thiede hat die Deutsche Krebshilfe kürzlich das Buch „Wir sind für dich da! – Krebs und Familie“ herausgegeben. Es soll dazu beitragen, den Problemen und Nöten der Angehörigen eine stärkere öffentliche Aufmerksamkeit zu verleihen. In elf Reportagen berichten renommierte Journalisten, wie Familien auf ihre je ganz eigene Art mit dem Schicksalsschlag „Krebs“ umgehen. Die Reportagen zeigen aber auch, dass Angehörige von krebskranken Menschen ebenfalls besondere Hilfe benötigen. „Wir sind für dich da!“ ist ein Appell, dieses Thema anzugehen – nicht nur an Politiker, sondern an uns alle.

Persönliche Beratung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des INFONETZ KREBS, des kostenlosen Informations- und Beratungsdienstes der Deutschen Krebshilfe, haben immer ein offenes Ohr für Angehörige. Sie nehmen sich Zeit, hören zu, beantworten persönliche Fragen rund um das Thema Krebs und vermitteln themenbezogene Anlaufstellen. Das INFONETZ KREBS ist montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr erreichbar (Rufnummer: 0800 – 80 70 88 77). Auch kann es per E-Mail kontaktiert werden (krebshilfe@infonetz-krebs.de).


Über den Weltkrebstag

Der Weltkrebstag findet jedes Jahr am 4. Februar statt – im Jahr 2020 zum 20. Mal. Er wurde durch die Weltkrebsorganisation (UICC) ins Leben gerufen. Viele ihrer mehr als 1.100 Mitgliedsorganisationen aus über 170 Ländern – darunter auch die Deutsche Krebshilfe – beteiligen sich an diesem Aktionstag. Weitere Informationen erhalten Sie hier und unter www.worldcancerday.org.