Übersicht / Zahnärztekammer Westfalen-Lippe / Meldung vom 08.03.2013

Freitag, 08. März 2013, 11:10 Uhr

Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

59. Zahnärztetag Westfalen-Lippe

Zahnmedizin: Den Patienten in den Mittelpunkt stellen

Gütersloh/Münster – Beim Tagungsthema „Parodontale Therapie“ des diesjährigen Zahnärztetages-Westfalen-Lippe steht der Patient im Mittelpunkt. Darauf hat heute Tagungspräsident Professor Dr. Hannes Wachtel hingewiesen: „Die moderne Zahnmedizin betrachtet den Patienten ganzheitlich. Das Ziel ist, seine Lebensqualität sicher zu erhalten bzw. deutlich zu steigern.“

Präventionskonzepte, eine dauerhafte zahnärztliche Versorgung in den Praxen und die aktive Mitarbeit des Patienten sind laut Wachtel elementare Bestandteile zur Verbesserung der Gesundheit von Parodontitis-Patienten. Er kritisierte die unzureichende finanzielle Unterstützung der Krankenkassen: „Die Struktur ist in Deutschland verbesserungswürdig.“

Vor allem ältere Patienten sind von einer Parodontitis betroffen. Rund 80 Prozent der über 60-Jährigen leiden unter einer mittelschweren bis schweren Form mit mitunter ernsten Folgen: So besteht ein erhöhtes Risiko für Gefäßverkalkungen, die zu Schlaganfällen, Herzinfarkten oder Durchblutungsstörungen führen.

Um die beste Therapie für ihre Patienten bilden sich noch bis Samstag rund 3500 Zahnärzte und ihre Mitarbeiter in Gütersloh fort. Der Zahnärztetag Westfalen-Lippe findet zum 59. Mal statt.