Übersicht / Jennewein Biotechnologie GmbH / Meldung vom 21.09.2020

Montag, 21. September 2020, 09:45 Uhr

Jennewein Biotechnologie GmbH

Pressemitteilung

Humane Milch-Oligosaccharide – zur Weltstillwoche 2020 in Deutschland

Rheinbreitbach – “Breast is best”: Muttermilch gilt seit jeher als die optimale Nahrung für Säuglinge. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt daher Müttern, ihre Babys bis zum sechsten Monat zu stillen. Muttermilch ist nicht nur eine Nahrung, sondern unterstützt die Entwicklung des Kindes und schützt es vor Krankheiten. Sie enthält neben Proteinen, Mineralstoffen, Vitaminen und Enzymen auch humane Milch-Oligosaccharide (HMOs).

Humane Milch-Oligosaccharide sind komplexe Zuckermoleküle, die vom Menschen nicht verdaut werden und keinen kalorischen Wert haben. Es gibt ungefähr 200 Arten. Nach Fetten und Lactose bilden sie den drittgrößten Anteil der festen Bestandteile der Muttermilch. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass diese HMOs verschiedene gesundheitsfördernde Wirkungen für Säuglinge haben. Sie sind präbiotisch, das heißt sie fördern den Aufbau einer natürlichen Darmflora, beugen Allergien vor, senken das Risiko für Übergewicht und unterstützen die neuronale Entwicklung. Außerdem stärken sie das Immunsystem und wehren Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Norovirus- oder Rotavirus -Infektionen ab, eine der häufigsten Ursachen für Diarrhea und Kindersterblichkeit. Frühgeborene können durch HMOs vor einer nekrotisierenden Enterokolitis geschützt werden.

Bisher war es jedoch nicht möglich, diese Zucker im industriellen Tonnenmaßstab herzustellen. Der Jennewein Biotechnologie, einem in Rheinbreitbach ansässigen Unternehmen ist es gelungen, diese mittels eines eigens entwickelten Fermentationsprozesses zu produzieren. Diese biotechnologisch hergestellten funktionellen Zucker sind mit ihren Vorbildern in der Muttermilch chemisch identisch. Zu den am häufigsten vorkommenden HMOs zählt 2‘-Fucosyllactose (2‘-FL), das in fast 80% aller humanen Milchproben in einer Konzentration von 3g/L vorkommt. 2‘-FL hat vor allem die Eigenschaften, virale und bakterielle Krankheiten abzuwehren und das Darm-Mikrobiom zu stärken. Seit 2016 wird es an Babynahrungshersteller in den USA und seit 2017 in Europa geliefert. Das bedeutet, dass diese HMOs nun auch in herkömmlicher kommerziell erhältlicher Babynahrung vorhanden sind und Säuglinge , die nicht gestillt werden, von ihren positiven Auswirkungen profitieren können. Die Produkte können in einem Online-Shop erworben werden: www.mss.shop-jennewein.com