Übersicht / Dialogforum Pluralismus in der Medizin / Meldung vom 18.01.2017

Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:20 Uhr

Dialogforum Pluralismus in der Medizin

Symposium Feb. 2017: Zur Bedeutung der Zeit in der Medizin

Zur Bedeutung der Zeit in der Medizin. Für eine zeitliche Kultivierung der Patient Arzt-Begegnung.
Symposium 10. – 11. Februar 2017 in Berlin

Herdecke – Ärzte nehmen sich zu wenig Zeit! – so der in der Bevölkerung erhobene Vorwurf. Bei Schilderung seiner Beschwerden wird der Patient statistisch gesehen nach 16 Sekunden vom Arzt unterbrochen. Der Fragestil in der Ärzteschaft ist inquisitorisch; patientenseitige Narrationen werden aus Zeitmangel in der Regel nicht zugelassen oder nicht entsprechend gewürdigt. Grund genug, der Frage nach der Rolle der Zeit und nach den je angemessenen Zeiträumen auf den Grund zu gehen.

Dementsprechend verfolgt das Symposium den Umgang mit der Zeit in der Medizin sowohl medizin- bzw. paradigmengeschichtlich von Hippokrates bis zur Neuzeit, widmet sich dem Zeiterleben in Gesundheit und Krankheit und setzt sich eingehend mit den modernen chronomedizinischen Forschungsergebnissen zur Zeitgestalt bzw. der rhythmischen Funktionsordnung von Erkrankungs- und Gesundungsprozessen auseinander.

Das Symposium richtet sich sowohl an Wissenschaftler und Ärzte aller Fachgebiete und an alle im Gesundheitswesen Tätigen als auch an die breite interessierte Öffentlichkeit. Es wurden 8 CME Punkte beantragt.

Veranstalter

Dialogforum Pluralismus in der Medizin (DPM)
für die Gesellschaft Pluralismus in der Medizin e. V. (GPM)

Veranstaltungsort

Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)
Herbert-Lewin-Platz 2
10623 Berlin
Tagungsbeitrag

Der Tagungsbeitrag beträgt inkl. Verpflegung 240,00 Euro. Die Tagungsverpflegung beinhaltet Pausensnacks, zwei Mittagessen und ein Abendessen.

Anmeldung (erbeten bis 30. Januar 2017)