Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 09.11.2012

Freitag, 09. November 2012, 12:42 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Terminhinweis

Was nicht sein kann, das nicht sein darf - Umgang mit Fehlern in der Medizin

Mainz – 4. Ethiktag der Universitätsmedizin Mainz am 16. November 2012 stellt Umgang mit Behandlungsfehlern in den Mittelpunkt

Ohne Zweifel stellen durch Fehler hervorgerufene Behandlungszwischenfälle für alle Beteiligten – Patienten, Angehörige und Behandler – eine außerordentliche Belastung dar. Wenngleich die Fehlerprävention und ein konsequentes Risikomanagement (etwa durch ein stringentes „Critical Incident Reporting System“) an erster Stelle stehen müssen, so sind doch letztendlich überall dort, wo Menschen arbeiten, Fehler nicht zu vermeiden. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die immer komplexeren und schnelleren Abläufe in der modernen Medizin und Pflege. Der 4. Ethiktag der Universitätsmedizin Mainz stellt deshalb den Umgang mit Behandlungsfehlern in den Mittelpunkt. Er findet statt am 16. November ab 13.00 Uhr im Großen Hörsaal der Pathologie (Geb. 708, EG, Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz). Die Veranstaltung beinhaltet neben Vorträgen einen Workshop zum Thema „Kommunikation nach einem Zwischenfall“. Für die Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 25 Euro erhoben, der Workshop kostet zusätzlich 30 Euro. Eine Anmeldung für den 4. Ethiktag – und gesondert für den Workshop – ist erforderlich per E-Mail an ethikkomitee@unimedizin-mainz.de oder per Fax unter 06131 17-472505.

Wie sollte nach Fehlern kommuniziert und gehandelt werden? Wie kann eine offene empathische Kommunikation, die sich betroffene Patienten und Angehörige regelhaft wünschen, aussehen? Riskiert ein Arzt, der sein Bedauern ausdrückt, seinen Haftpflichtschutz? Was sollten Vorgesetzte und Kollegen im Umgang mit den „second victims“ beachten, also den in den Fehlerprozess involvierten Mitarbeitern? Welches ist die ethische Grundlegung einschlägiger Empfehlungen? Der 4. Ethiktag will auf diese Fragen mit Hilfe ausgewiesener Experten theoretisch fundierte Antworten und praxisnahe Handlungsleitlinien geben. Veranstalter und Organisator des Ethiktages ist das Klinische Ethikkomitee der Universitätsmedizin.

Weitere Informationen:

Das detaillierte Programm des 4. Ethiktages finden Sie unter
www.unimedizin-mainz.de/uploads/tx_tkveranstaltungen/Ethiktag_2012_Einladungsflyer_offiziell.pdf

Als Vertreter der Presse sind Sie herzlich zum 4. Ethiktag der Universitätsmedizin Mainz eingeladen. Als Interviewpartner – vorab und vor Ort – steht Ihnen nach vorheriger Terminabsprache folgender Ansprechpartner zu Verfügung:

Univ.-Prof. Dr. Norbert W. Paul M.A.
Leiter des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und
Vorsitzender des Ethikkomitees der Universitätsmedizin Mainz
Telefon: 06131 17-9545 , Fax: 06131 17-9479
E-Mail: npaul@uni-mainz.de