Übersicht / WIPIG - Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen / Meldung vom 26.04.2012

Donnerstag, 26. April 2012, 13:36 Uhr

WIPIG - Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen

Pressemitteilung

WIPIG-PZ-Präventionskongress vom 11. bis 13 Mai 2012 in Augsburg

München – Vom 11. bis 13. Mai 2012 findet in Augsburg der 2. Präventionskongress statt! WIPIG, das Präventionsinstitut der Bayerischen Landesapothekerkammer, und die Pharmazeutische Zeitung laden Sie sehr dazu sehr herzlich ein. Der WIPIG-PZ-Präventionskongress findet in diesem Jahr im Rahmen des Bayerischen Apothekertages statt.

Programm Der Kongress startet am Freitag, den 11. Mai 2012, mit einer politischen Diskussionsrunde. Im Mittelpunkt steht dabei die zukünftige Ausrichtung des Apothekerberufes, seine Ausbildung, sein Leistungsspektrum und seine Honorierung. Die bayerischen Apotheker diskutieren unter anderem mit Bayerns Gesundheitsminister Dr. Marcel Huber und dem bayerischen Ärztepräsidenten, Dr. Max Kaplan.

Am Samstag (12.5.) und Sonntag (13.5.) dreht sich alles um die Fortbildung zum Megathema Prävention. Das WIPIG und die PZ haben ein vielseitiges Programm zusammengestellt: vom Thema Impfen, über die Prävention von Diabetes, Lebererkrankungen oder Zöliakie, bis hin zu verschiedensten Bewegungs-Projekten. Bei der Kombination aus wissenschaftlichen Vorträgen und Best-Practice-Beispielen aus dem Apothekenalltag ist für Jeden etwas dabei!

Get-Together beim Schwäbischen Abend Am Ende eines langen Fortbildungsabends bietet der Schwäbische Abend eine gute Gelegenheit zum lockeren Austausch mit Kollegen und alten Bekannten. Falls Sie noch Energie haben, schwingen Sie das Tanzbein zur Musik der Band Missfits.

Anmeldung noch bis 2.5. Alle Unterlagen zur Anmeldung und das vollständige Programm des diesjährigen Präventions-kongresses finden Sie unter http://www.wipig.de. Neuer Anmeldeschluss ist der 2. Mai 2012!

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Apotheken-Team!

Ihr WIPIG Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen