Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 23.08.2010

Montag, 23. August 2010, 14:44 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Einladung für den heutigen Montag um 17.00 Uhr

2. Pressekonferenz der Universitätsmedizin Mainz zu den Todesfällen im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Mainz – Gestern hatten wir Sie in einer ersten Pressekonferenz über den Tod zweier Kinder am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin informiert, der möglicherweise in Zusammenhang mit der Gabe einer durch Bakterien verunreinigten Infusionslösung steht.

Als Vertreter der Presse möchten wir Ihnen von den aktuellen Entwicklungen berichten und laden Sie ein zu einer weiteren Pressekonferenz

am heutigen Montag, 23. August 2010, um 17.00 Uhr im Hörsaal Innere Medizin, Gebäude 205 Universitätsmedizin Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz.

Als Gesprächspartner erwarten Sie:

- Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Medizinischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Mainz

- Prof. Dr. Fred Zepp, Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz

- Prof. Dr. Irene Krämer, Direktorin der Apotheke der Universitätsmedizin Mainz

- Prof. Dr. Dr. Bernd Jansen, Leiter der Krankenhaushygiene der Universitätsmedizin Mainz

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige Einrichtung dieser Art in Rheinland-Pfalz. Mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen sowie zwei Einrichtungen der medizinischen Zentralversorgung – die Apotheke und die Transfusionszentrale – gehören zur Universitätsmedizin Mainz. Mit der Krankenversorgung untrennbar verbunden sind Forschung und Lehre. Rund 3.500 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz kontinuierlich ausgebildet. Weitere Informationen im Internet unter http://www.unimedizin-mainz.de