Übersicht / Stiftung Gesundheit / Meldung vom 22.10.2007

Montag, 22. Oktober 2007, 14:15 Uhr

Stiftung Gesundheit

Studie "Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2007"

Das Gros der Ärzte sagt: "Ich bin und bleibe Freiberufler."

Hamburg – Von den niedergelassenen Ärzten und Zahnärzten in Deutschland wollen rund 80 Prozent selbstständig bleiben. Laut der Studie "Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2007" können sich die meisten Befragten nicht vorstellen, als Angestellte beispielsweise in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) zu arbeiten.

Diejenigen, die eine solche Position in Betracht ziehen, haben überwiegend wirtschaftliche Gründe: Sie wollen weniger finanzielle Risiken tragen (15,8 Prozent). Nur 7,1 Prozent der Teilnehmer sehen in der Festanstellung die Chance, sich intensiver um Patienten kümmern zu können.

Durchgeführt wurde die Studie von der Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse ( http://www.ggma.de ) im Auftrag der Stiftung Gesundheit. Befragt wurden gut 30.000 repräsentativ ausgewählte Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten. Insgesamt haben an der Studie 1.902 Ärzte teilgenommen - dies entspricht einer Antwortquote von sechs Prozent.

Die Kurzfassung der Studie können Sie hier herunterladen: http://www.stiftung-gesundheit.de