Übersicht / Verbraucherzentrale NRW / Meldung vom 22.07.2008

Dienstag, 22. Juli 2008, 09:37 Uhr

Verbraucherzentrale NRW

Ratgeber/neuerscheinung

Entscheidungen für den Ernstfall rechtzeitig festlegen / Ratgeber „Vorsorge selbstbestimmt“ bietet die nötige Orientierung

Düsseldorf – Unfall, Krankheit oder Hinfälligkeit im Alter können jeden treffen und kom­plett der Möglichkeit berauben, noch eigene Entscheidungen zu treffen. Wer jedoch frühzeitig eine Patientenverfügung verfasst und ergänzend dazu einer Person seines Vertrauens eine Vorsorgevollmacht erteilt, trifft die richtige Vorsorge, damit im Ernstfall in seinem Sinne gehandelt wird. In der Patientenverfügung etwa werden Wünsche für die medizini­sche Behandlung und Pflege oder den letzten Gang festgehalten. Die Vorsorge­vollmacht regelt, wer die persönlichen Rechtsgeschäfte und Finanzangele­genheiten in dieser Situation übernimmt. Doch oft ist die Unsicherheit groß, wie Verfügungen und Vollmachten verfasst sein müssen, damit sie bei Bedarf auch greifen. Die Angehörigen müssen zudem alle wichtigen Daten und Unterlagen – auch zu Testament, Erbvertrag bzw. Schenkungen – erhalten, um im Ernstfall handlungsfähig zu sein. Der Ratgeber „Vorsorge selbstbestimmt“ der Verbraucher­zentrale NRW liefert auf 250 Seiten die wesentlichen Informatio­nen für alle nötigen Vorkehrungen. Formulierungs­hilfen, Mustertexte und Checklisten – auch auf beigefügter CD-ROM zur Bearbeitung am PC – erleichtern die optimale Absicherung.

Das Handbuch „Vorsorge selbstbestimmt“ mit CD-ROM kostet 14,90 EUR und ist in jeder Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW erhältlich. Für zuzüglich 2,50 EUR (Porto und Versand) wird der Ratgeber auch direkt nach Hause geliefert.

Bestellmöglichkeiten: Verbraucherzentrale NRW, Versandservice, Adersstr. 78, 40215 Düsseldorf Tel: (01 80 5) 00 14 33 (0,14 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend), Fax: (02 11) 38 09-235, E-Mail: publikationen@vz-nrw.de, Internet: www.vz-ratgeber.de

Hinweis an die Redaktionen: Rezensionsexemplare/Anfragen unter Tel. (02 11) 38 09-363 oder Fax (02 11) 38 09-235 Druckfähiges Titelbild unter http://www.vz-nrw.de