Übersicht / Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH / Meldung vom 07.01.2016

Donnerstag, 07. Januar 2016, 13:19 Uhr

Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH

PRESSEINFORMATION / Veranstaltungseinladung

Gesundheits-Senator eröffnet neue Intensivstation im Krankenhaus Bethel Berlin

Berlin – In zwei-jähriger Bauzeit entstand auf 750 Quadratmetern im grünen Lichterfelde-Ost eine neue Intensivstation. Der Neubau erfolgte während des laufenden Betriebs und erinnert von außen - auf Stelzen um den alten, aus den 1970er Jahren stammenden Intensivtrakt errichtet - an ein futuristisches Baumhaus. In einer zweiten Bauphase wurde der innere Teil vollständig entkernt, sodass insgesamt Platz für 14 Intensivbetten in hellen, lichtdurchfluteten Zimmern geschaffen wurde.

Stephan Wegener, Hauptgeschäftsführer: „Mit der Förderung dieses Projekts i.H.v. 2,1 Mio. EUR (neben 1,2 Mio. EUR Eigenmitteln des Diakoniewerks Bethel) setzt unser Gesundheitssenator ein klares Zeichen: Im stark wettbewerbsorientierten Berliner Gesundheitsmarkt werden gerade auch kleinere Krankenhäuser, die auf höchste Ergebnisqualität, Schwerpunktleistungen und stetige Weiterentwicklung setzen, gebraucht.“ Mit den neu gewonnen Kapazitäten kann nun auch das medizinische Angebot um die Intermediate-Care-Betreuung und die pneumologische Disziplin des „Weanings“ (Beatmungsentwöhnung langzeitbeatmeter Patienten) erweitert werden.

Das Krankenhaus Bethel Berlin lädt alle Medienvertreter ganz herzlich zur feierlichen Einweihung der neuen Intensivstation in Anwesenheit des Senators für Gesundheit und Soziales des Landes Berlin ein:

am Montag, den 18. Januar 2016 von 14.30 Uhr – 16.30 Uhr

Von den leitenden Ärzten erfahren Sie einiges über die Entwicklung und Möglichkeiten der Intensivstation sowie Nutzen und Ziel der intensivmedizinischen Beatmungsentwöhnung. Der Gesundheitssenator und weitere Vertreter aus Bezirks- und Senatsverwaltung des Landes Berlin sowie des Diakoniewerks Bethel ordnen die Anstrengungen des Krankenhauses gesundheitspolitisch ein.

In einer exklusiven Führung erleben Sie die intensivmedizinische Versorgung im Krankenhaus Bethel Berlin. Für Ihr leibliches Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Foto- und Filmaufnahmen eignen sich zu jedem Zeitpunkt des Festakts. Das Krankenhaus Bethel Berlin steht Ihnen gerne in organisatorischen Belangen (Interviewpartner, Einholen von Einverständniserklärungen etc.) zur Seite.

Bitte informieren Sie uns einfach kurz über Ihren geplanten Besuch.

Krankenhaus Bethel Berlin
Promenadenstraße 3-5
12207 Berlin

Sebastian Peters
Referent Öffentlichkeitsarbeit

T 030 / 77 91 – 23 42
F 030 / 77 2 – 33 49
E Sebastian.Peters@BethelNet.de

Hintergrund – Das Krankenhaus

Das Krankenhaus Bethel Berlin ist ein Akutkrankenhaus mit 276 Betten. In den Abteilungen Innere Medizin (mit Interdisziplinären Darmzentrum), Orthopädie & Unfallchirurgie (mit zertifiziertem Endoprothetikzentrum), Allgemeinchirurgie, Geriatrie (mit Tagesklinik), Anästhesiologie & Intensivmedizin, Radiologie, einem im Haus ansässigen Labor, Ergo- und Physiotherapie inkl. Bewegungsbad und den Belegabteilungen für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und für Urologie versorgt die Klinik seit mittlerweile 60 Jahren Patienten im Berliner Südraum.

Alleiniger Gesellschafter der gemeinnützigen Einrichtung ist die Diakoniewerk Bethel
gemeinnützige GmbH. Das Arbeiten und Wirken im Krankenhaus Bethel Berlin steht somit auf einem diakonischen Fundament. Als konfessionell geprägtes Haus stehen hier neben der umfassenden und hoch qualifizierten medizinischen Versorgung die Seelsorge und Fürsorge für Menschen im Mittelpunkt des Handelns.

Das Krankenhaus ist nach KTQ, endocert und dem TÜV-Verfahren „Qualitätsmanagement Akutschmerztherapie“ zertifiziert. Weiterhin engagiert sich das Krankenhaus Bethel Berlin
für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen: Dafür wurde dem Haus im Januar 2013 das BUND-Gütesiegel "Energie sparendes Krankenhaus" verliehen.