Übersicht / Deutsche Fachpflege Gruppe / Meldung vom 24.09.2018

Montag, 24. September 2018, 13:17 Uhr

Deutsche Fachpflege Gruppe

Interdisziplinärer Kongress zur außerklinischen Intensivversorgung

MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress

Holiday Inn Munich - City Centre Munich, Hochstraße 3, 81669 München – Vom 26. bis 27. Oktober 2018 findet in München der 11. MAIK Münchner außerklinischer Intensiv Kongress unter der Schirmherrschaft von Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege statt. An beiden Kongresstagen wird die außerklinische Intensivversorgung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Der Veranstalter, neuerdings die Deutsche Fachpflege Gruppe, erwartet über 800 Teilnehmer*innen aus dem gesamten Bundesgebiet im Zentrum der Landeshauptstadt München.

Der interdisziplinäre Fachkongress, der vor 11 Jahren aus der Pflege heraus von Jörg Brambring und Christoph Jaschke entwickelt wurde, ist eine Plattform für alle Berufsgruppen, die in der außerklinischen Intensivversorgung tätig sind. Vor Ort sind Vertreter*innen aus Wissenschaft, Medizin, Pflege und Intensivpflege, Therapie unterschiedlicher Fachrichtung, Sozialpädagogik, des Casemanagements, des Sozialrechts, der Leistungsträger und die Medizintechnik. Pflegenden aus stationären Pflegeeinrichtungen, von Intensivstationen und aus ambulanten Pflegediensten bietet der MAIK aktuelle und fundierte Informationen für ihren beruflichen Alltag. Prominent vertreten ist die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für außerklinische Beatmung (DIGAB) e.V. Unter den Mitwirkenden sind viele Betroffene, die außerklinisch beatmet werden.

In Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden möchte der Fachkongress neue Impulse für die außerklinische Intensivversorgung geben. Der Veranstalter freut sich, dass Kerstin Schreyer, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, sowie Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, ihr Erscheinen zugesagt haben. Nach deren Impulsreferaten wird Sina Wolf, Chefin der „Grünen Bande“, zur Mitarbeit aufrufen. Bei diesem Zusammenschluss handelt es sich um einen Club für schwerstkranke Jugendliche, ihre Geschwister und Freunde (ab 14 Jahren), den der „Bundesverband Kinderhospiz“ und die „Aktion Kindertraum“ unterstützen.

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Beirat haben die Kongresspräsidenten ein vielseitiges Kongressprogramm konzipiert. Folgende Themenbereiche werden behandelt: Entlassungsmanagement bei Querschnittlähmung, Neues aus dem Sozialrecht, Experten*innen in eigener Sache, außerklinische Intensivversorgung, Unterstützung und Schulung pflegender Angehöriger, Hygiene im außerklinischen Bereich, Therapie (Physiotherapie, Atemtherapie, Logopädie etc.), Versorgung von Kindern und Jugendlichen, Qualifizierung der in der außerklinischen Intensivpflege tätigen Pflegekräfte, Verhinderung von Gewalt in der Pflege, technologieunterstützte Pflege, Heimbeatmung in verschiedenen klinischen und außerklinischen Settings u.v.m. In den Diskussionsrunden geht es vor allem um politische Themen. Sehr wichtig ist beispielsweise die adäquate ärztliche Versorgung im außerklinischen Bereich und es wird auch über die Qualitätsprüfungs-Richtlinie häusliche Krankenpflege (QPR-HKP) diskutiert. Expert*innen in eigener Sache haben auf dem MAIK eine große Plattform, um über ihre spezifischen Bedarfe zu sprechen.

Tagungsort ist das barrierefreie Holiday Inn Munich - City Centre. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.maik-online.org