Übersicht / Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 13.12.2011

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:37 Uhr

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Presseeinladung

Mecklenburg-Vorpommern: Überschuldete Menschen sind häufiger krank / Ergebnisse der Mainzer Studie "Armut, Schulden und Gesundheit" für Mecklenburg-Vorpommern liegen vor - Presseeinladung zur Präsentation der Ergebnisse

Mainz – In der Studie „Armut, Schulden und Gesundheit“ hat das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Mainz erstmals den Gesundheitszustand und die Gesundheitsversorgung von überschuldeten Privatpersonen in Deutschland quantitativ untersucht. Nach den bereits vorliegenden Ergebnissen der Stichprobe für Rheinland-Pfalz liegen nun auch die Ergebnisse der Stichprobe für Mecklenburg-Vorpommern vor.

Wir möchten Ihnen diese Ergebnisse gerne vorstellen und laden Sie ein zu einer Pressekonferenz bei der Landespressekonferenz in Schwerin am Dienstag, den 20. Dezember 2011, um 14.30 Uhr im Raum der Landespressekonferenz Schloss Schwerin, Lennéstr.1, 19053 Schwerin

Als Gesprächspartner erwarten Sie:

- Prof. Dr. Eva Münster, Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Mainz

- Siegfried Jürgensen, Vorstandsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. Mecklenburg-Vorpommern

Wir freuen uns, Sie bei dem Pressetermin begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen:

Dr. Renée Dillinger-Reiter, Stabsstelle Kommunikation und Presse, Universitätsmedizin Mainz, Tel. 06131/17-7424, Fax 06131/17-3496, E-Mail: pr@unimedizin-mainz.de

Landespressekonferenz Mecklenburg-Vorpommern, LPK MV e.V, Lennéstraße 1, Schloss, 19053 Schwerin, Telefon: 0385/5959-350, e-Mail: vorstand@lpk-mv.de

u.A.w.g. mit beiliegendem Antwortfax bis Montag, 19. Dezember 2011

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Stabsstelle Kommunikation und Presse Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz Fax: 06131/17-3496

An der Pressekonferenz zur Präsentation der Ergebnisse der Studie "Armut, Schulden und Gesundheit" am Dienstag, den 20. Dezember 2011, um 14.30 Uhr im Raum der Landespressekonferenz Schloss Schwerin, Lennéstr.1 19053 Schwerin

o nehme ich teil o nehme ich nicht teil o erbitte ich Presseunterlagen

Name _____________________________________________________

Redaktion _____________________________________________________

Telefon/Fax _____________________________________________________

E-Mail _____________________________________________________