Übersicht / Verbraucherzentrale NRW / Meldung vom 23.01.2007

Dienstag, 23. Januar 2007, 10:34 Uhr

Verbraucherzentrale NRW

Verbraucherzentrale NRW

Ratgeber: DEMENZ – KEIN TABU MEHR

Düsseldorf – Wurde früher hinter vorgehaltener Hand gemurmelt "Meine Mutter ist in der letzten Zeit ein wenig vergesslich", so ist das Nachlassen geistiger Kräfte heute kein Tabu-Thema mehr. Viele Familien sprechen offen über ihre Situation: Demenz ist eine anerkannte Krankheit, die zwar nicht geheilt, aber immerhin gelindert werden kann. Betroffene richtig zu betreuen und (pflegende) Angehörige zu entlasten - das sind die Ziele vieler Einrichtungen, die sich dieser Aufgabe annehmen. Welche Betreu­ungs- und Pflegeange­bote gibt es? Worauf ist bei der Auswahl zu ach­ten? Wo kann ich mich beraten lassen? Wie finde ich Selbsthilfe­grup­pen? Was leisten Kranken- und Pflegeversicherungen? Antworten gibt der Ratgeber "Demenz" der Verbraucher-Zentrale und der Stiftung Waren­test - als unentbehrliche Hilfe auf dem Weg zu einem besseren Leben mit dieser Erkrankung, die nicht alleine gemeistert wer­den muss.

Das Buch "Demenz" ist für 19,90 Euro in allen Bera­tungsstellen der Verbraucherzentrale NRW erhältlich. Zuzüg­lich 2,50 Euro für Porto und Versand kommt es - gegen Rechnung - auch ins Haus. Bestellmöglichkeiten: Verbraucherzentrale NRW, Versandservice, Adersstr. 78, 40215 Düsseldorf Tel: (01 80) 50 01 433 (0,14 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz) Fax: (02 11) 38 09-235 E-Mail: publikationen@vz-nrw.de Internet: www.ratgeber-verbraucherzentrale.de

Hinweis an die Redaktionen: Rezensionsexemplare unter Faxnummer: (02 11) 38 09-235

Ansprechpartner für Medien: Hannah Friege, Tel: (02 11) 38 09-163 Titelbild (dpi und Größe in cm angeben): anke.adolph@vz-nrw.de