Übersicht / Stiftung Gesundheit / Meldung vom 15.07.2008

Dienstag, 15. Juli 2008, 12:00 Uhr

Stiftung Gesundheit

Spezialisten gesucht und gefunden

Sportmediziner in der Arzt-Auskunft

Hamburg – Ob Hobbysportler oder Marathonläufer - ist das selbst gesetzte Ziel erstmal erreicht, stellen die Glückshormone die harten Trainingseinheiten in den Schatten. Doch wenn Schmerzen - beispielsweise im Knie oder in der Muskulatur - bestehen bleiben, muss der richtige Spezialist gefunden werden, um die Ursache zu klären.

Stichwort "Knie" genügt

Unter http://www.arzt-auskunft.de sind alle niedergelassenen Ärzte verzeichnet. Anhand eines Themengebiets wie "Knie" oder "Sport", einer Facharztbezeichnung wie "Orthopädie" oder eines Schwerpunktes wie "Schmerztherapie" finden User die entsprechenden Ärzte - auch mit Zusatzbezeichnungen wie zum Beispiel "Sportmedizin" oder "Chirotherapie".

Auch Rehaklinken verzeichnet

Nach einer Überlastung sind oftmals besondere Therapieanforderungen notwendig. In der Arzt-Auskunft finden Betroffene unter den mehr als 22.000 Fachabteilungen der Kliniken und Rehakliniken die entsprechende Einrichtung.

Bewährter Service seit über zehn Jahren

Seit 1997 führt die Arzt-Auskunft Patienten und Mediziner gezielt zusammen. Das gesamte Verzeichnis umfasst rund 240.000 Ansprechpartner. Der Service der gemeinnützigen Stiftung Gesundheit ist kostenlos und werbefrei verfügbar - online sowie auch über die gebührenfreie Rufnummer 0800 - 7 39 00 99 (Mo - Fr, 9 - 17 Uhr).

Gesundheitsportale nutzen die Arzt-Auskunft

Die Arzt-Auskunft ist bei den wesentlichen Gesundheits-Portalen wie Stern.de, Onmeda.de, GesundheitPro.de (Apotheken Umschau), Lifeline.de, Netdoktor.de, Wissen.de und weiteren eingebunden. Auch zahlreiche Krankenversicherungen nutzen das Verzeichnis zur Patienteninformation.