Übersicht / Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Meldung vom 13.03.2007

Dienstag, 13. März 2007, 12:57 Uhr

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Fachbereich Medizin Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin

WIE LANGE KÖNNEN WIR GESUND ARBEITEN? WISSENSCHAFTLER GEBEN ANTWORTEN AUS DER ARBEITSMEDIZIN

Mainz – Die demographische Entwicklung, längere Lebensarbeitszeiten sowie zunehmend komplexe und beschleunigte Arbeitsprozesse und Qualifikationswege stellen neue Herausforderungen an Gesundheit, Motivation und Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer bis zum Rentenalter. Mit den Hauptthemen "Wie lange können wir gesund arbeiten? - Wissenschaftliche Antworten der Arbeitsmedizin" und "Universitäre Ausbildung - Verpflichtung und Chancen für die Arbeitsmedizin" greift die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) auf ihrer 47. Jahrestagung Problemstellungen auf, die derzeit hohe gesellschaftspolitische Relevanz besitzen. Rund 800 Arbeits- und Umweltmediziner, Betriebs- und Werksärzte diskutieren auf der internationalen Tagung vom 21. bis 24. März 2007 in der Rheingoldhalle Mainz wissenschaftliche Grundlagen und Handlungskonzepte altersgerechten Arbeitens sowie weitere relevante arbeitsmedizinische Themen.

Gerne möchten wir Ihnen die Schwerpunktthemen der 47. Jahrestagung in einem

PRESSEGESPRÄCH am Donnerstag, 22. März 2007, 12.30 Uhr, Rheingoldhalle Mainz (Raum: Dijon) Rheinstraße 66, 55116 Mainz

erläutern und Sie über den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand informieren. Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

· Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel, Tagungspräsident und Präsident der DGAUM sowie Leiter des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz · Dr. med. Wolfgang Panter, Präsident des Verbandes Deutscher Betriebs- und Werksärzte · Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus, Leiter des Instituts für Arbeits- und Sozialmedizin der RWTH Aachen · Dr. med. Joachim Stork, AUDI AG, Gesundheitswesen · Dr. Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Gerne begrüßen wir Sie auch im Vorfeld bei der Eröffnungsveranstaltung am 22. März um 9.00 Uhr im Gutenbergsaal der Rheingoldhalle Mainz als unseren Gast.

Ausführliches Programm: http://www-dgaum.med.uni-rostock.de

Weitere Informationen: Univ.-Prof. Dr. Stephan Letzel, Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Tel. 06131/39-33233/35, E-Mail: arbeitsmedizin@uni-mainz.de

u.A.w.g. bis 20. März 2007.