Übersicht / Verbraucherzentrale NRW / Meldung vom 25.02.2014

Dienstag, 25. Februar 2014, 10:16 Uhr

Verbraucherzentrale NRW

Versicherungsschutz sinnvoll erweitern

Zusatzpolicen für Krankheit und Pflege

Düsseldorf – Lohnt sich eine private Pflege- oder Krankenzusatzversicherung? Mehr als 22 Millionen Menschen in Deutschland hatten diese Frage 2012 für sich mit Ja beantwortet. Mit Extra-Policen deckten sie Kosten für Zahnersatz, Pflege, Behandlungen im Ausland oder Krankenhaustagegeld ab, die ihre Krankenkasse und die gesetzliche Pflegeversicherung nicht übernehmen. Doch nicht jedes Angebot ist sinnvoll. Welcher Zusatzschutz sich für wen lohnen kann, und wovon abzuraten ist, erklärt der Ratgeber „Private Kranken- und Pflegezusatzversicherungen“ der Verbraucherzentrale NRW.

Das Handbuch informiert über die verschiedenen Policen, die unter anderem für Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), Brillen und Kuraufenthalte angeboten werden. Auch Pflegezusatzversicherungen mit und ohne staatliche Förderung werden auf ihre Vor- und Nachteile abgeklopft. Informationen über Fallstricke in Verträgen sowie Tipps für Kündigungen schützen vor Ärger und unnötigen Kosten.

Der Ratgeber kostet 9,90 Euro und ist in den örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW erhältlich. Für zuzüglich 2,50 Euro (Porto und Versand) wird er auch nach Hause geliefert.

Bestellmöglichkeiten:

Versandservice der Verbraucherzentralen, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf, Internet: www.vz-nrw.de/shop, Tel: (02 11) 38 09-555, E-Mail: ratgeber@vz-nrw.de, Fax: (02 11) 38 09-235